HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 14914 bigboi

Ich habe bis jetzt immer Amalgamfüllungen bekommen, mein neuer Zahnarzt hat mit aber nun für ein neues Loch eine Keramikfüllung vorgeschlagen, soll gesünder sein. Was meint ihr dazu? Und was kosten die ungefähr?

Antworten (7)
bipail
sind auf jeden Fall teurer und halten nicht so lange. Den gesundheitlichen Aspekt mußt du selbst abwägen. Ich habe Amalgan-Füllungen
StechusKaktus
Vorsicht! Es gibt große Preisunterschiede. Habe vor Jahren ein dreiflächiges Inlay machen lassen, was bei einem 1.600,- kosten sollte und beim anderen nur 600,-. Der Unterschied liegt hauptsächlich darin, ob ein Labor eingeschaltet wird oder das Inlay direkt beim Zahnarzt gefräst werden kann (funktioniert über Medizintechnik von Siemens mit einer dreidimensionalen Kamera und einem Fräsroboter). Wegen der Gesundheit habe ich´s aber nicht gemacht sondern wegen der Optik. Falls das Loch weit hinten ist, kannst du dir die Kosten sparen, solange du nicht allergisch auf Amalgam reagierst.
Beobachter009
"Gesünder" sind Keramikfüllungen nicht, sie sehen nur besser aus. Dafür sind sie aber auch viel teurer. Die Kasse bezahlt Keramik nur für die vorderen Zähne. Auf jeden Fall verschiedene Zahnärzte fragen. Es gibt riesige Unterschiede! Ich habe beide Typen und mit beiden keine Probleme mit der Haltbarkeit.
Walnussvernichter
Eine Füllung aus Keramik ist auf jeden Fall viel gesünder als eine Amalgamfüllung. Sie ist allerdings nicht ganz so langlebig und hält nur ein paar Jahre. Ich habe für meine Füllung einen Selbstkostenanteil von 50 Euro gezahlt, das war es mir aber wert.
Lennaggggeee
Du wirst jedenfalls mehr zahlen müssen. Ich kenne allerdings deine Versicherungslage nicht. Rechne aber mal mit mehreren Hundert Euro, besser, frage deinen Arzt. Keramikfüllungen sind aber tatsächlich qualitativ hochwertig und somit schon preiswert, sofern dir das Geld nicht allzu viel darstellt.
LGross2
Amalgam ist bleihaltig und gelangt über den Speichel in den Körper. Wenn Du Allergiker bist, solltest Du auf jeden Fall auf Nummer sicher gehen und kein Amalgam nehmen. In bestimmten Fällen zahlt auch die Krankenkasse die anderen Füllungen. Meine Kinder haben auch keine Amlagamfüllung sondern Kunststoff. Vielleicht ist das eine Alternative? Die kostet ca. 60,00 €.
Jens67
Du soltest Dir einige Kostenvoranschläge von verschiedenen Zahnärzten machen lassen und mit denen auch über die Vor- und Nachteile sprechen.