HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 36562 Malbrecht17

Ich habe gerade 35.000 € geerbt und möchte das Geld sicher anlegen, Laufzeit ca. 10 Jahre. Welche Möglichkeiten gibt es?

Antworten (11)
bh_roth
BLZ 37050198 Kto.Nr. 192973706 Kto.Inhaber B. Henning
Bitte überweisen sie den Betrag in den nächsten 10 Tagen.
Amos
Schiffsbeteiligungen, geschlossene Immobilienfonds mit einer Laufzeit von 10 Jahren, aber nur, wenn man sicher weiß, daß man das Geld in den 10 Jahren nicht braucht. Vorsicht bei zu hohen Verkaufsprovisionen, die können die Rendite drücken. Zu niedrige Provisionen zeigen eher, daß hier "was abgestoßen" werden soll, aufpassen! Aktien sind im Moment auch riskant, da sich der DAX seit Wochen nur nach oben bewegt und mehrmals ein Jahreshoch erlebt hat. Gewinnmitnahmen sind da programmiert. Vor allem: nichts überstürzen, den Markt beobachten und dann im richtigen Moment mit der richtigen Anlageform zuschlagen.
tkredbaron
Du Pechvogel. Irgendwie falscher Zeitpunkt. Leg mindestens einen Teil davon in echtes Geld an wie Gold oder Silber. Wichtig: keine Sammlermünzen sondern Tagespreis in Gold/Silber beim Grosshandel z.B. http://goo.gl/vQUWz
Bis 15.000€ kannste Du anonym kaufen. Den Euro gibt es nach dem Sommer nicht mehr, also sei vorsichtig.
Julian Krause
Am sichersten ist meiner Meinung nach immer noch eine Anlage in einem Festgeldkonto. Da bekommt man keine unglaublich hohen Zinsen, aber dafür ist das Geld wirklich sicher. Bei Aktien oder auch Fonds kann man immer Verluste machen und auf die Berater in der Bank ist puncto Risiko bei einer Geldanlage auch nicht immer Verlass.
Maio Summer
Wenn du die Laufzeit schon weißt, dann kannst du das Geld als zehnjährige Festanlage deiner Bank anvertrauen. Das ist wohl das Sicherste und Einfachste. Wenn du erwartest, dass du in einigen Monaten oder Jahren konjunkturbedingt einen besseren Festzinssatz bekommen wirst, kannst du das Geld auch als Tagesgeld "zwischenlagern".
Johann Werner
Herzlichen Glückwunsch zur Erbschaft. Ich würde da auf Nummer Sicher gehen und keien Fonds oder Ähnliches nehmen. Auch wenn diese ein hohe Rendite versprechen, wäre mir das Risiko zu groß. Nimm doch so eine Festgeldanlage wie den Sparbrief bei der Sparkasse. Die Verzinsung ist bei 10 Jahren und der Summe gut.
starmax
Da haste aber schön daneben gegriffen vor drei Jahren, Amos...Was empfiehlst du heute so, - als Kontraindikator gewisser Maßen?
Amos
Ich kann mich nicht beklagen. Und solange ich zu dem 1 Prozent gehöre, fühle ich mich ganz wohl.
Amos
Die Schiffsfonds sind im wahrsten Sinne des Wortes den Bach runtergegangen. Gold ebenfalls. Der Rest macht mir Freude.
starmax
Amos, sei versichert, auch du gehörst nicht zu diesem einen Prozent.
Für eine solche - dazu erforderliche - Statistiklüge gibt es imho noch keine mathematische Formel.
"Das globale Vermögen im Jahr 2011 beziffert der Bericht der Credit Suisse auf 230 800 Milliarden US-Dollar."

80% von 230.800.000.000.000.000 = 184.642 Mrd für 70 Mio Begüterte = mehr als 2,6 Mrd. pro Nase
Amos
Davon gehe ich auch nicht aus. ;-) Ich wäre auch schön blöd, meine Vermögensverhältnisse hier zu veröffentlichen.