HOME
Frage Nummer 3000021609 bh_roth

Ich mach jetzt mal den Pros

Ich hatte jetzt seit Dienstag quasi kein Internetzugang. Anfangs dachte ich, der Internetzugang war komplett platt. Aber dann bemerkte ich, dass nach unendlich langen Warten zumindest Chrome sich meldete (aber das war es dann), und Facebook, aber nur rudimentär, fast wie eine HTML-Seite. Bei allem anderen brach das Laden ab mit "Diese Seite steht nicht zur Verfügung". Also keine eMail, kein Suchen, kein Online-Banking, kein gar nichts, auch keine WC, Wie kann das sein, dass manches sich meldet, das meiste aber abbricht? Gibt es da verschiedene- ich nenne es mal "Timeouts"? Und könnte man das einstellen?
Antworten (9)
Gast
Mensch bh_roth - Test nicht bestanden. Es fehlen die vielen Fähler!

Bei mir Fritzchen 7490 gleicht immer mit dem Server ab. Automatisch.
Meine Rechner - hatte letzte Woche das Problem, daß zwischen diesen keine Kommunikation mehr stattfinden konnte. Hab sie alle in Heimnetz abgemeldet, Kabel gezogen, ohne diese Verbindung wieder hochgefahren, anschließend wieder verkabelt und im Heimnetz angemeldet. alles gut.
Also viel Spaß beim Testen.
Amos
Ich maße mir als DAU nicht an, auf diesem Gebiet etwas besonderes beitragen zu können. Aber ich trenne dann immer den Router vom Netz, nach einiger Zeit wieder anschließen und meistens ist das Problem gelöst.
hphersel
mehrere Möglichkeiten. Dazu ein paar Fragen:
1) Läuft dein Rechner abgesehen vom Internetzugang normal schnell?
2) Hast Du Deinen Rechner auf Viren, Spyware etc gecheckt?

Wenn Du beide Fragen mit "ja" beantworten kannst, liegt der Fehler wahrscheinlich offensichtlich in Deinem PC. Dann können wir weitermachen:

3) wenn Du im Browser die IP-Adresse Deines Routers eingibst, baut sich die Anmeldeseite normal schnell auf?
Wenn ja, müssen wir weitersuchen, wenn nein: starte den Router neu.

LAN oder WLAN? Bei LAN gehe zu Punkt 4a, bei WLAN zu 4b.

4a) Wenn Du auf der Seite des Routers unterwegs bist, findest Du üblicherweise irgendwo einen Hinweis auf den Zustand Deiner Verbindung. Sind die Angaben dort im normalen Rahmen?
Wenn ja, versuche, vom Router aus die Internetverbindung neu aufzubauen
Wenn nein, nimm Amos' Tipp und starte den Router komplett neu.

4b) sendeet das WLAN mit ausreichender Stärke? Anders gefragt: Sind andere Geräte im WLAN auch so langsam unterwegs? Wenn Ja,schalte das WLAN im Router aus und wieder ein. Wenn nein, starte Deinen REchner neu. Vermutlich hat sich der WLAN-Adapter sozusagen verschluckt.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.
bh_roth
Lieber HP, jetzt ist wieder alles i.O. Selbstverständlich habe ich in der Zeit mehrfach PC, Modem und WLan-Router neu gestartet. Der PC arbeitete ganz normal. Anfangs hatte ich EON im Verdacht, weil 3 Tage lang umfangreiche Arbeiten am Stromnetz vorgenommen wurden, die es nötig machten, die Stromversorgung von Montag bis Mittwoch zu unterbrechen. Das allein macht mir nichts, denn bei Bedarf bin ich autark. Aber jeweils abends, wenn das Stromnetz wieder zugeschaltet wurde, hätte auch das Internet wieder gehen müssen. Tat es aber nicht. Es war wie halbe 56k-Geschwindigkeit. Jetzt ist alles ok. Kann es sein, dass verschiedene Seiten bei extrem langsamen Leitungen sich weigern, sich aufzubauen? Und wenn js, kann man darauf irgendwie Einfluss nehmen?
Bananabender
@bh_roth
liegt dein Avatar verkehrt herum, oder sehe ich das nur so, weil ich mit dem Kopf nach unten hänge?
Oder *flüster* ist vielleicht ein neuer Computer fällig? Von einer anderen Firma? Aus Kalifornien vielleicht?
Die nächsten 20 Jahre keinen Anlass, hier oder sonst wo zu fragen, wie man die Macken an einem PC beheben könnte, weil man keinen hat.
Aber manche Menschen machen sich das Leben absichtlich schwer.
Iron Men zB.
Und Soldaten.
Gast
und deshalb bieten die Kalifornier auch nur 1 Jahr Garantie!
Croc
Du verwechselst Guarantee mit Warranty.
Guarantee ist ein Versprechen. So wie Volkswagen versprochen hat, seine Autos seien umweltfreundlich. Und die ganze Welt betrogen hat.
Meine Apple Computer haben nicht einmal in all den Jahren aufgehört zu funktionieren. Ich weiß nicht einmal, weshalb sich jemand, der es sich erlauben könnte, Apple Produkte zu besitzen, minderwertige Hardware aus Korea auf seinem Schreibtisch oder Lap platziert.
PCs sind billig und funktioniert nicht. Was ist denn daran so erstaunlich?
Und womöglich den Hyundai i30 in der Garage und glaubt es sei ein Rolls Royce.
Fragst du dich nicht, weshalb hier, in dieser WC, kaum ein iMac oder MacBook Eigentümer Fragen über sein System stellt?
bh_roth
@croc: Diese Frage hast du schon mal gestellt, und ich habe sie dir schon beantwortet. Darüber hinaus:
1. "Ich weiß nicht einmal, weshalb sich jemand, der es sich erlauben könnte, Apple Produkte zu besitzen, minderwertige Hardware aus Korea auf seinem Schreibtisch oder Lap platziert".
Ich habe die ganze Garage voller Apple Hardware. Und im Haus mittlerweile auch.
.
2. "Und womöglich den Hyundai i30 in der Garage und glaubt es sei ein Rolls Royce".
Nein, ich habe kein japanisches Fahrzeug.
.
3. "Fragst du dich nicht, weshalb hier, in dieser WC, kaum ein iMac oder MacBook Eigentümer Fragen über sein System stellt?"
Nein, das frage ich mich nicht. Es liegt ganz einfach an der Verbreitung. Hier in der WC kommen auf 100 PC-Nutzer 2 mit Apple-Hardware. Schon aus Gründen der Gauss'schen Verteilkurve gibt es daher kaum Fragen zu Apple. Aber du solltest mal in anderen Foren schnuppern, was da für Probleme mit Apple-Produkten besprochen werden. Aber da sind sie eben unter sich.
.
Abschließend: Dieses Problem hatte mit dem PC rein gar nichts zu tun. Der Provider hatte das Problem auf seiner Seite.
Und Pros kannst du sicher nicht zum Maßstab nehmen.
Gast
und zudem hat uns Croc versprochen, nein ich glaube sogar geschworen, hier nicht mehr auf zu tauchen.

Man kann sich auf nichts mehr verlassen - schade!