HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 10679 Yasggle01

Ich möchte bald heiraten. Meine Freundin sagt, ich soll Gütertrennung vereinbaren. Ist das wirklich besser für mich?

Antworten (5)
starmax
Wenn Deine Freundin so gut informiert ist, warum willst Du dann eine andere heiraten?;-)))
Auch bei der gesetzlichen Gütergemeinschaft sollte jeder ein Anfangs-Besitzverzeichnis anlegen; hier wird nämlich der während der Ehezeit erzielte Zugewinn (Vermögenszuwachs) im Scheidungsfall aufgeteilt. Bei der Gütertrennung ist dies nicht der Fall - was aber trotzdem nicht von Unterhaltsverpflichtungen für den anderen entbindet.. WICHTIGER: Adoptiere lieber v o r der Heirat Deine Kinder, dann kann Dir daraus später kein Druckmittel beim Sorgerecht entstehen.
Janngig2
Wenn du vermögend bist, ist das schon besser, denn es bedeutet, dass nach einer Scheidung dein Vermögen auch weiterhin wirklich dir gehört, und zwar auch das, was du während deiner Ehe erwirtschaftet hast. Ohne Ehevertrag seid ihr eine Zugewinngemeinschaft, was bedeutet, dass das Vermögen aus der Ehe geteilt wird, das davor bleibt getrennt.
Hansmar_tini2
Ist, sehr schlicht gesagt, besser für dich, wenn du mehr Vermögen hast und mehr Einkommen erwerben wirst als deine Frau. Dann bist du einigermaßen geschützt, sollten Schwierigkeiten auftauchen, hinsichtlich Finanzen oder auch Eheklima. Sprech dich mal mit Anwalt und Steuerberater ab.
Annanna
Es ist schon ein großer Unterschied, ob ihr euch für Gütertrennung oder einen Ehevertrag entscheidet. Ich finde wichtig ist es, dass man sich mit dieser Thematik auseinandersetzt und nicht blauäugig in die Ehe startet. Die Scheidungszahlen belehren uns besseres und am Anfang haben sich alle lieb! Am besten informierst du dich bei einem Anwalt, welche Form für euch am besten ist
hphersel
Ob es wirklich besser ist, kommt auf Deine bisher vorhandenen Güter an. Und auf ihre.