HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 6018 SimmisieX

Ich möchte freiberuflich arbeiten. Was muss ich beachten?

Mein Traum ist es freiberuflich zu sein. Ich habe aber keine Ahnung worauf ich mich genau einstellen muss.
Antworten (7)
Th_W
Wenn Du so ahnungslos an die Sache herangehst, dass Du noch nicht einmal eine konkrete Frage zu dem Thema stellen kannst, solltest Du Dich zuerst einmal über grundlegende Dinge in genau dem Geschäftsbereich informieren, in dem Du tätig sein willst. Hierzu gibt es massenweise Existenzgründer-Seminare etc. Such Dir das passende für den gewünschten Beruf heraus, ein Zirkusclown ist genauso Freiberufler wie ein Architekt, aber Du ahnst vielleicht schon, dass für beide recht unterschiedliche Dinge wichtig sein können!
Anderenfalls solltest Du Dich auf jeden Fall darauf einstellen, dass Dein Plan in die Hosen geht!
Musca
ich teile die Meinung meines Vorredners uneingeschränkt, möchte aber noch hinzufügen, dass Du dir auch über die entstehenden Nebenkosten im Klaren sein solltest. Was an Sozialabgaben, Steuern, Büromiete etc. auf Dich zukommen kann, wird oftmals völlig unterschätzt, ebenso werden die voraussichtlichen Gewinneinnahmen gerne überschätzt.
starmax
Selbständigkeit k a n n freiberuflich sein, aber auch der Gewerbeordnung unterliegen.
Freie Berufe sind in D klar definiert.Mehr dazu und die Vorteile hier
Ein_Wanderer
Was ist deine Motivation dahinter? Meist ist der Traum freiberuflich zu arbeiten damit verbunden frei über seine Arbeitszeiten, Freizeit usw. selbst zu bestimmen. Aber genau das Gegenteil ist der Fall in der Realtität... du musst dich selbst ziemlich gut motivieren und disziplinieren können... und musst reagieren wenn dein Kunde es möchte, dir selbst also den Rahmen geben, den sonst ein Arbeitsverhältnis vorgibt. Es kann ein guter und glücklicher Weg in die Selbstbestimmung sein, ist aber gepflastert mit zahlreichen Aufgaben und Hürden, die es zu überwinden gilt.

Den Rest findest du wie gesagt reichlich im Internet.
OleOleeeee
Als erstes muss man sich über die Kosten im klaren sein. Als Freiberufler muss man die Krankenkassenbeiträge selbst zahlen. Also erst Info bei der Krankenkasse einholen. Zudem sollte natürlich noch ein lohnenswertes Geschäft her. Allerdings muss man sich ganz genau informieren welche Berufe als selbstständige Tätigkeiten gelten und wann man Freibrufler ist.
(Neuer Username)
Du musst selbstverständlich vor allem die Steuer beachten. DAs heißt, du musst dich zunächst durch eine Fülle von Bürokratie wühlends, z.B. beim Finanzamt anmelden. DAnn hast du auch noch - jedenfalls vielleicht - die Möglichkeit einen Gründungszuschuss zu beantragen.
krake_01
Hey,

am besten du schaust mal auf der HP deines Finanzamtes vorbei. Da gibts Infos und Merkblätter. Grundsätzlich musst du beachten ob du am 10. jeden Monats Umsatzsteuer ans Amt überweisen willst oder dich als Kleinunternehmer meldest. Dann bist du davon befreit, darfst auch nur einen Max-Betrag verdienen.