HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 15938 MattesBrot20

Ich will mir, da ich viel Fahrrad fahre, nun einen eigenen Kurbelabzieher besorgen. Was ist hierbei Wichtiges zu beachten? Mit Werkzeugen kenne ich mich echt nicht aus, was aber nicht heißt, dass ich zu viel Geld dafür übrig habe.

Antworten (5)
Highspeed
Teuer isser nicht. So 10 Euro, aber er sollte zu Deiner Kurbel passen, da gibt's nämlich viele verschiedene Modelle.
fiatpolski
Ich hab den Kurbelabzieher von Shimano und der hat bis jetzt noch alle Shimano Kurbeln zuverlässig abgezogen. Den Kurbelabzieher braucht man eigentlich nur beim alten Vierkant System, nicht bei den neuen Shimano Hollowtech Kurbeln.
Highspeed
@fiatpolski: Bei Hollowtec braucht man ihn nicht, das ist richtig. Aber schon bei Vierkant und Octalink gibt sind verschiedene Abzieher nötig. Auch von Shimao!
Evtl. gibt es dann noch Unterschiede zwischen den Gruppen für MTB, Tourenrad und Rennrad.
Und es gibt noch sehr viele andere Hersteller von Kurbeln für die man einen Abzieher benötigt.
Es sollte also schon der richtige Abzieher für die passende Kurbeln sein.
Ronny Huber
Ich hatte meinen Kurbelzieher damals beim Discounter günstig gekauft. Es ist - meines Erachtens nach - nicht mehr als ein entsprechend geformtes Stück Metall mit ein wenig Gummi drum herum, damit die Hände ein wenig geschützt sind. Ich würde also nicht zu viel Geld dafür ausgeben.
Al_Borland
Je nach Wert der Kurbelgarnitur wäre ich mit billigem Werkzeug vorsichtig. Das Gewinde in der Kurbel, in das der Abzieher geschraubt wird, ist ein Feingewinde. Das ist schnell hinüber, wenn man die Gewindegänge vermurkst. Wenn das Gewinde in der Kurbel erst mal hin ist, dann kriegt man sie ohne Gewaltanwendung nicht mehr ab.
Ein gut geschnittenes Gewinde am Abzieher ist also nicht verkehrt.