HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 45394 JosDelphine85

Ich würde mir gerne was zum Taschengeld dazuverdienen. Müssen meine Eltern dem zustimmen? Bin 16 Jahre.

Antworten (5)
ing793
und nun zur Frage (wegen potentiell interessierter Leser):
mit 16 ist man nicht uneingeschränkt geschäftsfähig - sobald ein Arbeitsvertrag unterschrieben werden muss, müssen die Eltern zustimmen.
Rasen mähen beim Nachbarn und Nachhilfe in der Schule geht ggfs. auch so, aber definitiv gibt es Ärger mit den Eltern, wenn sie nicht informiert werden.
Stellas_schmittel01
Mit 16 Jahren ist man nicht voll geschäftsfähig. Man kann keine gültigen Verträge, weder im Bereich Kaufen als auch im Bereich Arbeitsvertrag abschließen .All das geht eigenständig rechtlich einwandfrei nur im Bereich des Taschengeld- Paragraphen. Ein mit 16 Jahren abgeschlossener Arbeitsvertrag ist so lange schwebend unwirksam, bis die Erziehungsberechtigten dem schriftlich zustimmen.
Carkattel2
Eltern haben bis zum 18. Lebensjahr Mitspracherecht im Bezug auf Finanzen und Erziehung. Somit müssen Ihre Eltern bei Dingen wie einer Kontoeröffnung, dem Abschließen eines Sparbriefs oder wie hier, dem Annehmen eines Nebenjobs zustimmen. Weigern sich Ihre Eltern zu unterschreiben haben Sie leider Möglichkeit sich etwas Taschengeld hinzu zu verdiene.
Matger007
Solange Sie minderjährig sind, haben Ihre Eltern die Kontrolle über Sie. Sie dürfen und können also keinen Job annehmen, bei dem Iher Eltern nicht den Arbeitsvertrag unterschreiben. Versuchen Sie sie zu überzeugen, dass der Job positive Auswirkungen auf Ihre Eigenständigkeit und Ihr Selbstvertrauen hat und reden Sie mit Ihnen darüber.
bh_roth
Nach 2. Löschung:

Irgendwann werde ich mal verstehen (hoffe ich), warum mein Beitrag gelöscht wurde, und dafür, mit fast dem selben Wortlaut, der Beitrag des Stellas_schmittel01-Zombies hereingekommen ist.
Vorsichtshalber werde ich dies hier archivieren, liebe admins.