Schließen
Menü
Isabel König

In welchen Ländern kennt man Glücksschweine? Oder vielleicht besser: Wo nicht?

Frage Nummer 30946

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
Alex64
Wo nicht?
Hmmm - mal überlegen...
Vielleicht in all den Ländern, in denen der Islam Religion Nr. 1 ist? Und in Israel?
Und (warum auch immer) in einigen osteuropäischen Ländern.....
Adrian Mayer
Kennen ist so eine Sache. In Israel ist das Schwein mit Sicherheit kein Glückssysmbol, denn das Schwein ist nicht Koscher. Aber kennen wird man es dort schon, denn viele Menschen in dem Land haben deutsche Wurzeln. Ähnlich ist es in vielen Ländern. Europäische Bräuche sind eben weit verbreitet.
Logro123
Das Schwein als Glückssymbol gab es schon in der Antike - allerdings nicht als Glücksbringer, den man verschenkte. Vielmehr war es Brauch, am Neujahrstag ein Schweinegericht zu essen. Dies sollte Glück für das neue Jahr bringen. Auch den Chinesen ist es als glücksbringendes Tier bekannt. Auszuschließen wären Israel und die arabischen Länder (kein Verzehr von Schweinefleisch).
(Neuer Username)
Für die germanischen Völker war der Eber ein heiliges Tier. Das Schwein ist daher ein Zeichen für Wohlstand und Reichtum. Darüber hinaus galt bei den Griechen und Römern derjenige als privilegiert, der über viele Schweine, und somit letztendlich auch Nahrung, verfügte. In osteuropäischen Ländern wie der Ukraine verbindet man mit dem Schwein hingegen etwas Negatives.