HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 19575 j.i.oel_1982

Ist Minzöl eigentlich gleich Minzöl, oder gibts da Unterschiede? Und was kann man alles damit anfangen?

Antworten (5)
Flugmeissel
Ätherische Öle sollte man nur im Fachhandel kaufen (z.B. Apotheke), die Öle aus dem Drogeriemarkt (oder sonstwo her) sind entweder synthetisch oder gestreckt.
Minzöl ist z.B. ein natürliches Mittel gegen Kopfschmerzen: ein wenig davon auf ein Taschentuch und dran riechen.
Stromsparer
Ja
Die billigen Angebote sind zum Teil sehr gestreckt. z.B. mit 70% Jojobaöl-Beimischung. Und damit für ernsthafte Anwendungen völlig wirkungslos.
Mirco Brandt
Je nach verwendeter Minze gibt es auch Unterschiede (Pfefferminze, Nanaminze,...). Gesundheitstechnisch ist vor allem japanisches Minzen-Öl bekannt, es hilft bei Kopfweh (auf die Schläfen auftragen) und bei Erkältungen (inhalieren oder einreiben). Zudem kann es in kleinen Dosen eingenommen bei Magen-/Darmproblemen helfen.
Isabel König
Ich persönlich habe das jap. Heilpflanzenöl - ehrlich, das ersetzt mir fast die komplette Hausapotheke. Bei Kopfschmerzen und Wetterumschwung tupfe ich mir statt Tablette das Öl auf die Schläfen. Außerdem ist es bei Erkältungen super zum Inhalieren. Vor allem aber: Ich habe eine Hausstauballergie. Vor dem Schlafengehen auf die Nasenflügel und ich bekomme nachts super Luft.
Dirk Schmitz
Also, das bekannteste ist das Japanische Heilpflanzenöl. Mit ihm kann man verspannte Muskeln einreiben, man kann es bei Erkältungskrankheiten inhalieren und sogar bei Problemen mit dem Magen einige Tropfen in Wasser verdünnt einnehmen. Es ist also ein ziemlich vielseitiges Mittel. Bei mir hilft es sogar gegen Konzentrationsprobleme.