Schließen
Menü
Fynn Günther

Kann ich auch ohne einen Anwalt die Scheidung beantragen? Welche Papiere brauche ich?

Frage Nummer 4936

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
wurzelkitt
Ich würd zum Anwalt gehen. Der kann dir sagen, ob du einen Anwalt brauchst oder nicht.
starmax
Scheidung geht auch mit e i n e m (nicht gemeinsamen, das gibt es nicht) Anwalt.Idealer Weise nimmt der weniger vermögende Partner einen Anwalt auf PKH(-Raten) der die strittigen Punkte regelt. Von Gerichts wegen müssen nur drei amtlich geregelt und entschieden werden: Kindesunterhalt, Partnerunterhalt (Verzicht möglich), Versorgungsausgleich (Altersversorgung).
Für den Zugewinn sind Anfangs- und Endvermögen maßgeblich: die Differenz wird fair geteilt - wobei Lottogewinne und Erbschaften nicht mitzählen (!) wohl aber deren Wertzuwachs -der über Jahre erheblich sein kann.
Julian Schröder
Das funktioniert so leider nicht. Aber - Es gibt die Möglichkeit einer gütlichen Trennung. D.h. einer der Partner beauftragt einen Anwalt über den alles läuft. 1 Anwalt = 1 Mal Kosten, die später geteilt werden. Dazu müsstet Ihr euch vorweg in ALLEN Punkten einig sein. Nur dann funktioniert das. Meine Scheidung hat dadurch nur 400 Euro gekostet.
Laternenbeisser
Nein, das können Sie nicht. Dies ist in der Zivilprozessordnung geregelt. Folgende Papiere benötigen Sie: einen gültigen Ausweis, das Familienstammbuch oder die Heiratsurkunde und einen Ehevertrag (wenn vorhanden). Der Richter gibt vor dem Termin bekannt, welche Unterlagen noch benötigt werden. Zum Beispiel: Gehaltsbelege, Kontoauszüge oder Mietverträge.
Jeremie Becker
Nein, der Antrag muss durch einen zugelassenen Anwalt eingereicht werden. Nur wenn sich die Ehepartner einvernehmlich trennen wollen, reicht es asu, wenn der Partner, der sich scheiden lassen will, einen Anwalt beauftragt. Die Heiratsurkunde wird recht zügig benötigt, der Rest (z.B. Gebursturkunden der Kinder, Gehaltsmitteilung) kann später eingereicht werden.
woda
Eine Scheidung ist nicht ohne Anwalt möglich. Der Antragsteller in einem Scheidungsverfahren benötigt immer einen Anwalt, der Antragsgegner benötigt nicht unbedingt einen Anwalt.