Gast

Darf ein Anwalt Prozesskosten abrechnen, wenn....

Darf ein Anwalt Prozesskosten abrechnen, wenn das Mandant bereits vor der Gerichtsverhandlung niedergelegt wurde?
Der Anwalt nicht am Prozess teilgenommen hat.

Vielen Dank
Frage Nummer 3000279851

Antworten (2)
B.Kloppt
Wie jetzt? Der Anwalt hat seinen Mandanten niedergelegt? Das darf er gar nicht. Hoffentlich ist der wieder aufgestanden.

Klar darf ein Anwalt Prozesskosten abrechnen. Seinen Anspruch darauf verliert er dabei nicht.
ingSND
Ein Anwalt darf Verfahrens- und Terminsgebühren berechnen.
Das erste ist für die Vorbereitung der Klage, Entwurf der Klageschrift etc:
Das zweite ist für die Vertretung beim Verhandlungstermin.
Die erste Hälfte (nicht ganz korrekt, die erste ist die etwas "größere" Hälfte) darf er nach meinem Verständnis auch dann berechnen, wenn er vor Verhandlungsbeginn ausgestiegen ist.