HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 260 Fred Schneider

Kann mir jemand mehr über den Beruf der Servicekauffrau im Luftverkehr erzählen?

Meine Tochter möchte gerne Servicekauffrau im Luftverkehr werden. Ich bin aber sehr skeptisch und würde darum gerne mehr über diesen Beruf wissen.
Antworten (5)
Christian Fischer
Wo fängt man da an? Dass es sich dabei um nichts anderes als eine Stewardess handelt, weißt du? Die helfen den Passagieren beim Einstieg, weisen Plätze zu, verteilen Zeitschriften und Essen und sind für Fragen da. Im Grunde ist die Servicekauffrau im Luftverkehr also nichts anderes als eine Kellnerin. Nur ein paar Kilometer über dem Boden. Ich hoffe, das hat dir weitergeholfen bei deiner Frage.
Elias Schumacher
Ein bisschen differenzierter kannst du das schon betrachten. Flugbegleiter sind ja auch dafür verantwortlich, dass an Bord alles glatt läuft. Sie sorgen zum Beispiel dafür, dass betrunkene Gäste nicht randalieren oder beruhigen Leute mit Flugangst und betreuen Kinder, die allein reisen. Sie helfen auch bei Notlandungen. Du siehst, man hat da schon vielfältige Aufgaben, die man ernst nehmen muss.
Fred Stein
Ich nehme an, dir geht es vor allem um die Frage, wie sicher dieser Beruf ist. Da kann ich dich beruhigen. Es gibt mehr Zug-. Auto- und Schiffsunfälle als Flugzeugabstürze. Es ist also eines der sichersten Verkehrsmittel der Welt. Und auch ein betrunkener Gast ist keine Gefahr. Das Flugpersonal wird von der Airline speziell für solche Fälle geschult, damit da nichts passieren kann. Sei beruhigt.
bizzie
Servicekaufmann/-kauffrau im Luftverkehr ist ein anerkannter Ausbildungsberuf (siehe hier).

Als Stewardess bzw. Flugbegleiterin hat man keine Ausbildung im Sinne des Berufsbildungsgesetzes BBiG, sondern wird in unternehmenseigenen Lehrgängen geschult. Man ist also eine angelernte Arbeitskraft ohne abgeschlossene Berufsausbildung.
FranzDJ
Ich glaube auch, einige der Kollegen vorher haben "Servicekauffrau" und "Flugbegleiterin" verwechselt. Nicht nur ein Unterschied von der Ausbildung her, sondern Servicekaufleute gehen auch nicht in die Luft sondern arbeiten für ihre Airline an einem Flughafen oder in einem anderen Büro.