HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 55909 VHoffe226V

Kennt jemand von euch den Grund dafür, dass die Anbieter bei Smartphones die Geschwindigkeit drosseln nach dem Verbrauch eines bestimmten Datenvolumens?

Antworten (4)
ing793
sie wollen, dass Du auf den nächstteureren Datentarif umsteigst...
EriKKen2
Stell dir mal vor alle Menschen würden gleichzeitig ihre Mikrowelle anstellen, den Ofen heizen, überall Licht anknipsen und sämtliche Elektrogeräte nutzen, die ihnen zur Verfügung stehen. In Deutschland passiert das ja selten, aber selbst in einigen europäischen Ländern ist damit schon das ein oder andere Netz zusammengebrochen. Ähnlich verhält es sich mit den Handynetzen. Wenn viele Menschen viel downloaden, dann wird das Netz extrem langsam. Das kennst du ja vielleicht noch von den illegalen Downloadplattformen. Umso mehr Menschen gestreamt haben, umso weniger schnell lud sich der bevorzugte Film.
Heischrö
Man könnte das natürlich so begründen, aber andererseits hat doch niemand jemals eine Übersicht gesehen wie viel Datenvolumens tatsächlich möglich ist. Die Anzahl der Menschen, die ein Smartphone nutzen, hat die 50% ja noch längst nicht überschritten, von daher kann nicht Ressourcenknappheit hier noch gar nicht relevant sein!
BenusXXXX
Ich glaube auch, dass die Anbieter hier abzocken. Niemand hat eine konkrete Übersicht, wie viel Datenvolumen er schon verbraucht hat und merkwürdiger Weise funktionieren die Netze ja bis zur Drosselung meistens einwandfrei. Diese Aufsplittung nach 1GB, 3GB und 5GB klingt für mich sowieso nach Preisabsprache. Das kostet die Anbieter doch eigentlich gar nichts! Die verdienen damit nur Geld und könnten meiner Meinung nach, ohne Probleme jede Menge Datenflatrates anbieten!