HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000105943 Gast

Mindestgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen?

Wie hoch ist die Mindestgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen?
Antworten (12)
Sgt_Hartman
60 km/h.
rayer
Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass auf Autobahnen eine Mindestgeschwindigkeit von 60 km/h gilt. Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt lediglich vor, dass Autobahnen nur von Kraftfahrzeugen benutzt werden dürfen, wenn deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt.
Skorti
Ansonsten könnten man allen, die im Stau stehen ein Knöllchen bekommen.

Andererseits sollte man die eigene Geschwindigkeit schon dem fließenden Verkehr anpassen. Einfach ohne Grund wesentlich langsamer fahren, als aufgrund der Witterungsbedingungen oder dem Fahrzeug möglich ist, kann nämlich auch geahndet werden.
(Behinderung und /oder Gefährdung des Verkehrs.
Puzzone
Links beträgt die Mindestgeschwindigkeit 200 km/h
pale-rider
@ Puzzone
Wenn dreispurig, dann ist die Mindestgeschwindigkeit auf der linken Spur 258km/h
dschinn
Wenn wir hier schon jeder sein Weihnachtswunsch platzieren darf...

... ich denke, man sollte die Autobahnen "abschaffen" und ihnen den Status einer Landstraße geben.
Maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit 100 Sachen und aus die Maus.
Dann gibts hoffentlich auch keinen Zoff mit dem Rentner der nur 40 fahren möchte und dem Rider der mit 258 - ach nee dann mit 100 überholt.
Skorti
Ach ... auf der Landstrasse hast du mit den Rentners, die nur 40 fahren kein Problem? ... grins ...

Dann habe ich die Hand aber bis zum Schulterblatt auf der Hupe ...
Dorfdepp
Leise rieselt der Kalk ... (oder ist es der Alk?)
elfigy
Dann fährt der Opa mit 40 rechts.
Und die Oma überholt ihn auf mehreren Kilometern mit 50.
Und falls es noch eine dritte Spur gibt, überholt da ein rumänischer LKW mit 69.
So schaut’s aus
dschinn
Die überflüssigen Fahrspuren werden natürlich zurück gebaut!

Und was es immer bei "zulässige Höchstgeschwindigkeit" zu diskutieren gibt.... zwingt euch ein Teufelchen auf der Schulter diese immer auszunutzen?

Entschleunigung heißt das Zauberwort!
elfigy
Dann wird’s mir langweilig und die Augen wollen zufallen.
Das macht keinen Spaß
wokk
Hooo, jetzt werden die Rentner verprügelt!
Meine Erfahrungen als Jungrentner: Ständig war ich im Auto, immer auf dem Weg! Da war es natürlich einfach, den Weizen von der Spreu zu trennen. Hat man sofort gespannt, inwieweit der Andere ein erfahrener Autofahrer ist!
Mein jetziges Auto kann auch mal bis 230 km/h beschleunigt werden, wird es aber im Allgemeinen nicht. Warum? Zum Ersten ist bei 140 km/h Stressfreiheit angesagt.
Ja ich gehöre zu der Gruppe Autofahrer, die auch mal pünktlich losfahren können.
Zum Zweiten - jetzt laaangsam mitlesen (und nicht nur . . .). In Frankreich gilt jetzt auf Landstrassen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h.
Zuerst dachte ich, dass ich das nicht aushalten werde, ich, der gerne mal auf den Pinsel drückt.
Ich habe es jetzt ausprobieren dürfen. Ergebnis -> totale Stressfreiheit!
Früher wurden die Lastwagen mit ihren 90 km/h schon mal mit 120 km/h überholt, um dann nach dem Einscheren wieder die 95 km/h wiederzufinden (Grenze die nicht überschritten werden durfte, da es unter dem Punkt lag, wo es bei Kontrollen automatisch zu schnell war).
Heute fahren ALLE 80 km/h. Du brauchst nicht mehr. Alle haben dieselbe Geschwindigkeit. Der LKW stört nicht mehr, weil auch er hat einen Geschwindigkeitsregler, der auf 84 km/h eingestellt ist. Und so ist er halt 500 Meter vor dir und in 20 Minuten auch noch.
Persönlich mehrmals auf der RN 4 ausprobiert. Und das schönste ist, dass bei Ankunft in Paris ein Zeitverlust von 5 Minuten zu beklagen ist!