HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 15080 Jogikick20

Man hört ja immer wieder, dass es ziemlich schwierig ist, an guten Wein zu kommen. Aus dem Supermarkt will ich jedenfalls nichts holen. Woran erkenne ich aber, dass ein Weinlieferant seriös ist? Da gibt es ja auch viele Betrüger.

Antworten (5)
Highspeed
Ein Wein ist genau dann gut, wenn er Dir schmeckt. Alles andere ist doch völlig egal.
starmax
Ja, der Ruster aus Österreich schmeckte ganz hervorragend - das bißchen Glykol (Kühlerfrostschutz) war nur zur Abrundung beigemischt...

Du mußt Dich erst für eine Art (Rot, Weiß oder Rosé) entscheiden, dann einen Ländervergleich durchführen. Kaufe dazu nur Wein, auch im guten Supermarkt/ Verkostung ab 7-5 Euro die Flasche.
Später bleibt Dir eine Fahrt in das von Dir bevorzugte Anbaugebiet nicht erspart. Der Kontakt mit den Winzern vor Ort läßt Dich die richtige Entscheidung für späteren Direktversand treffen
HennySir203
Eigentlich kannst du erst nach einigen Bestellungen anhand der Qualität sicher sein, dass der Weinhändler seriös ist. Bei folgendem Lieferanten, hast du den Vorteil, dass er über eine Art Bewertungssystem verfügt. Da kann man sich keine großen Schnitzer leisten: http://www.hawesko.de/wein.html
KunterBunt
Ich glaube nicht, dass du im Weinhandel mit Betrügereien zu tun haben wirst. Es kommt auf deinen persönlichen Geschmack an und den wirst du nur durch probieren herausfinden. Wie wäre ein Urlaub bei einem Winzer, der dir auch sein Sortiment vorstellen kann.?Direkt beim Erzeuger ist es meist auch am günstigsten.
LeSommelier
Man erkennt schnell einen seriösen Weinhändler. Wenn die Seite professionell aufgebaut ist, übersichtlich und nicht schnell zusammengebastelt wirkt, dann kann man schon davon ausgehen, dass der Händler seriös ist. In den AGB stehen meistens noch Zulassungen, wie Ust-Id-Nummer, oder Öko-Id-Nummer, die Vertrauen suggerieren.
Neben Hawesko darf hier auch unser Online-Shop erwähnt sein: