Schließen
Menü
Croc

Mein Kaktus

Ich habe diese Pflanze seit mehr als 6 Jahren. Sie sieht aus wie 20 Golfbälle, die sich mal rasieren sollten, alle auf einem Haufen.
Sie ist nicht einen Millimeter gewachsen, eher leicht geschrumpft.
Sie lebt in einer flachen Schale mit Blumenerde vom Baumarkt. Nicht zu viel Wasser. Im Sommer draußen und im Winter drinnen.
Was mache ich verkehrt?
Frage Nummer 3000011275

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (9)
bh_roth
Anscheinend nichts, denn sie lebt ja noch. Meine Kakteen gehen alle nach einem Jahr spätestens übern Jordan.
machine
Schau mal hier nach, ob das Kind zu finden ist.
hphersel
Ich könnte mir vorstellen, dass die Schale für die Kakteen mittlerweile zu klein ist. Um wachsen zu können, benötigen auch ihre Wurzeln ausreichend Platz. Wie das Umtopfen genau funktioniert, kannst Du hier nachlesen:
http://www.kaktus-kakteen-sukkulenten.de/pflege_umtopfen.html
StechusKaktus
Ist doch logisch! Deinkleiner grüner Kaktus steht nicht auf dem Balkon holadira holadiro holadi umba umba umba umba...
Musca
Blumenerde aus dem Baumarkt ist schon mal ?????
Ein Erde-Sand-Gemisch wäre besser. Nur im Sommer leicht bewässern, im Winter bei kühlen, aber frostfreien Temperaturen ohne jegliche Bewässerung irgendwo hinstellen
Croc
Jubel! Danke.
Jetzt weiß ich auch wie mein stacheliger Freund heißt. Echinocactus platyacanthus.
Und natürlich müssen die umgetopft werden. Mann, wer will schon 6 Jahre lang aufeinander hocken?
Manchmal ist diese WC total nützlich. Noch mal danke.
machine
Mojn Croc, noch 'n Tipp: beim Umtopfen lassen sich die stacheligen Kollegen sehr gut mit einer zusammen gedrehten Zeitung handhaben.
bh_roth
@musca: Welcome back! Wo hast du dich denn herumgetrieben?
Croc
Noch mal danke!
Ich habe es gemacht, wie empfohlen und in dem Video gezeigt.
Bin zum Garten Center gefahren und hab mal wieder die dumme Blonde mit dem Augenaufschlag gespielt.
Hat funktioniert, bei Männern geht das, Frauen durchschauen mich, weil sie das gleiche Spiel spielen. 20 kg Kaktus Granulat und eine Paar Lederhandschuhe.
Dann hab ich den Kaktushaufen mit meinem Brotmesser in zwei Hälften gesägt und alles auf den Kopf gestellt. Ui! die ganzen trockenen Wurzeln! Die mit den kräftigsten Wurzeln habe ich behalten, die andere Hälfte ging in die Tonne.
Nun habe ich noch 10 Kakteen in zwei Terracotta Töpfen (4 und 6). Ich kann hören, wie sie atmen können und mich anlächeln. Aber das bilde ich mir eventuell nur ein.

Ich dachte, ihr seid daran interessiert, wie eure Beratung umgesetzt wird. Das mit der Zeitung war auch ein guter Tipp, PIP. Und dann 2 Stunden lang Stacheln ziehen aus dem Handschuh ... hihihi ...