Schließen
Menü
Jonas Krause

Meine Frau hat gerade unser Kind entbunden. Welche Babynahrung sollte ich da einkaufen?

Frage Nummer 2804

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (6)
simbadische
Gar keine ! Alles was Ihr Kind braucht hat Ihre Frau ! Und es gibt nachweislich nichts besseres als Muttermilch. Besonders in den ersten sechs Monaten, aber auch darüber hinaus. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt Stillen sogar bis zum zweiten Lebensjahr !
sininen
Simbadische hat Recht, Muttermilch braucht Ihr Kind ausschliesslich. Es sei denn, Ihr Frau kann nicht stillen, dann empfiehlt sich hypo-allergene Pre-Milch (in Supermärkten oder auch Drogerien erhältlich). Falls Sie aber Fragen zur Babyernährung haben, fragen Sie am besten die Hebamme oder den Kinderarzt. Beide können die Situation besser einschätzen, weil sie Sie kennen.
Musca
ich muss schmunzeln bei dieser Frage und schwelge in Erinnerungen...Meine Frau gab mir damals unser 3-4 monatiges Töchterchen in den Arm, nebst Babynahrung für den Notfall,da sie einen dringenden Termin hatte. Es brauchte Stunden, bis ich die ausgespuckte Pampe wieder von der Tapete hatte. Aber mal im Ernst: auch die verkommene Spezies Mensch wurde von der Natur erschaffen und dafür gebaut, sich selbst am Leben zu erhalten, und ich glaube, die Natur ist einfach besser als Nahrungskonzerne
Lisa Graf
Kurz nach der Geburt stillt eine Frau ihr Kind selbst, denn die ersten sechs Monate ist Muttermilch das Beste fürs Baby. Wenn deine Frau nicht stillen kann oder möchte, dann gibt es Ersatzmilch zu kaufen. Die Frage, welche Babynahrung zu kaufen ist, stellt sich also erst in einem halben Jahr.
Samuel Hofmann
Nach dem fünften Monat kann ein Baby mit einem Löffel gefüttert werden. Es ist jeder Mutter selbst überlassen, welche Babynahrung sie jetzt füttern möchte. Babynahrung gibt es zum Beispiel von HiPP oder Milupa, kann aber auch selbst hergestellt werden.
mrdennde
Auch ein Arzt oder die Hebamme können darüber beraten, welche Babynahrung gut ist. Die Fachleute wissen, worauf bei der Ernährung von Babys und Kleinkindern geachtet werden muss. Denn Babynahrung ist dann gesund, wenn sie die Gesundheit des Babys fördert.