HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 27032 Cedrik Schneider

Mögen Kinder eher kegeln oder bowlen? Was macht mehr Spaß?

Antworten (5)
Ingenius
Ganz eindeutig bowlen. Kegeln auf der Scherenbahn geht gar nicht.
Az666
Was mehr Spaß macht kann man pauschal nicht sagen, m.E. Aber fest steht einfacher zu lernen ist erstmal bowlen, da reichts nur grade zu werfen, vorallem, da in Centern nur die "normalen" Kugeln verwendet werden.
Beim Kegeln ist die Schwierigkeit die Scherenbahn, diese muss man verstehen um platziert zu werfen, da die Bahn Einfluss auf die Laufbahn der Kugel nimmt (beim Bowlen nicht). Die Spielvarianten sind beim Kegeln natürlich weitaus umfangreicher, da gehts nicht nur darum immer alle Kegel zu fällen. Daher einfach ausprobieren
Lennard Werner
Ich denke, für die Kinder ist das Kegeln besser geeignet. Kegelbahnen sind zwar schmaler, dafür sind die Kugeln aber kleiner und leichter, was es für die Kinder einfacher macht, zu werfen. Zudem ist das Finger-System beim Bowlen für Kinder auch nicht so leicht udn vielleicht sogar gefährlich.
WernerSteinhart2455
Es kommt darauf an wie groß die Kinder sind. Für kleine Kinder ist es eigentlich egal. Allerdings ist Kegeln im Zweifelsfall ein bisschen leichter, wenn sie noch jünger sind. Ansonsten kommt es auf den jeweiligen Geschmack an und was für Bahnen und Angebote in der Nähe sind.
fussiOle10
Der Spaß für Kinder ist eigentlich bei beiden gelich. Bowlen hat den Vorteil, dass hier eine Bande hochgefahren werden kann. Dann kann der Ball nicht in die Rinne fallen und es werden garantiert immer einige Kegel umgestoßen. Bei Kegelbahnen ist das technisch nciht möglich.