Schließen
Menü
Gast

Schuhe im Flur des Miethauses?

Pro 7 sagt, Schuhe im Flur verbieten ist unzumutbar, Hausverwaltung sagt: Verstößt gegen Hausordnung. Wer hat recht?
Frage Nummer 47339

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (10)
Amos
der Schuhverwalter.
Skorti
PRO7 hat sich noch nie geirrt. DIe haben bestimmt auch darauf hingewiesen, dass sie die Prozeßkosten tragen würden.
Mal nachdenken: Will man unbedingt mit der Hausverwaltung vor Gericht ziehen? Ist das weniger Aufwand, als die Schuhe weg zu räumen? Wie hoch werden wohl die Gerichtskosten, die man selber tragen muss?
maschmeyer
FALSCH: Der Hausschuhverwalter.
Es herrscht hier Vertragsfreiheit. Und da gilt "pacta sunt servanda" Verträge samt Haushordnung müssen eingehalten werden (solange sie nicht sittenwidrig oder Knebelverträge sind).
PorterC
Meine Freundin meint, meine Schuhe sollten besser draussen stehen bleiben. Ihre Pradas mag sie aber dann doch nicht dazu stellen *grins*
Abgesehen davon Maschmeier. Es ist nicht alles in Stein gemeisselt, was in der Hausordnung steht. Z.B. Duschen nach 22 Uhr. Laut Gerichtsurteil darf ich ( wegen Spätschicht etc) laut Hausordnung nicht. Rechtlich könnte mir keiner was..Des Hausfriedens wegen...muss man selbst entscheiden. Was mich immer aufregt..Redet denn keiner mehr mit einander.?? Nachdem ich das den Nachbarn erklärt habe und ich es selbst so kurz wie möglich halte, meckert keiner mehr. D entwickelt sich langsam aber sicher zu einer engstirnigen rechthaberischen Gerichtsklagekultur.
astilivec
Diese Thematik hatten wir in der letzten ETV auch und stellten übereinkommend fest,
dass dies nicht zulässig ist. In diesem Falle gilt die Hausordnung respektive die Ver-
kehrsicherungspflicht des Eigentümers oder der ET - Gemeinschaft. Wir haben in diesem speziellen Fall explizit festgestellt, dass manche Mieter sich keine Gedanken
darüber machen, dass ein paar!!! Schuhe im Treppenhaus evtl. für Andere gefährlich werden können. Ein rückwärts gehender Möbelträger unseres Unternehmens ist
über lose dahin gestellte Schuhe gestolpert und der Schrank fiel auf ihn...es ist noch ein mal gut gegangen. Abgesehen davon, wer hat schon gerne Schuhe vom Nachbarn vor seiner Nase?
Musca
schon lange fragte ich nach den Ursachen des Nahost-Konfliktes, warum, wieso, weshalb? Diese Frage hier bringt mir die Erkenntnis. Offenbar ist die Spezies Mensch nicht in der Lage, einfachste Konflikte zu lösen
wiki01
Wie recht du hast, Muska! Kleinkrämertum von Leuten wie diesem Gast, die noch nie über den Tellerrand geschaut haben. Jetzt fehlt noch, dass die Schuhe, wenn sie denn da stehen, alle ordentlich ausgerichtet sein müssen, und die der Moslems sogar nach Osten weisen müssen
Alex64
:-) Hatten meine Nachbarn auch so - Schuhlager vor der Haustür im Treppenhaus...
Bis die eh ängstliche Nachbarin meine Hunde interessiert daran schnüffeln sah (denen graust's eh vor nix...).
Jetzt sind sie seltsamerwiese weg, die Schuhe ...
miele
Es geht nicht um die Zumutbarkeit, es geht um Grundsätze des Baurechts und des vorbeugenden Brandschutzes. Daher hat die Hausverwaltung recht.
Ein dem gemeinsamen Treppenhaus eines Mehrfamilienwohnhauses angegeliederter Flur ist im Brandfall der "erste Rettungsweg". Dieser darf bis zur Haustüre weder zugestellt werden, noch dürfen darin brennbare Materilien abgestellt oder gelagert werden.
Folglich: keine Schuhschränke, keine Garderoben, keine Kinderwagen, Schuhe, ....
Sockenpuppe
Röschtösch! Und keine "Brandschutzkeile" an Rauchschutztüren!