Schließen
Menü
Gast

Shodan - die gefährlichste Suchmaschine der Welt

Das Internet der Dinge fängt an, uns auszuspionieren. Damit werden wir alle endgültig zu Insassen des globalen "Big Brother"-Containers. Durch:
mein Auto - mein Kühlschrank - mein Sportarmband
werden alle Daten von/über uns an riesige Datenbanken gemeldet.

Werden wir in Zukunft noch selbstbestimmt agieren können?
Frage Nummer 3000035840

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
rudixxx
Ja, wenn man auf solch vernetzten Scheiß verzichtet.
elfigy
Wenn man eine Frage fast 1:1 von der stern.de Seite abschreibt, sollte man auch den Autor nennen.
Gerda
Das ist die Frage. Ich versuche mich teilweise mit extremen Mitteln zu schützen, wärend viele meiner bekannten und Freunde darauf gar keinen Wert legen. Wovor hast du Angst? Wer sollte ein Interesse an Dir haben? Ich finds schön wenn ich auf mich zugeschnittene Werbung bekomme. Aussagen von meinen Bekannten. Erwidern kann ich darauf eigentlich nichts, weil ich keine Antwort weiß. Aber ich möchte eben nicht durchleuchtet werden. Reicht schon in der Röntgenabteilung.
Gast
elfigy - irgend einen Hintergrund hat jede Frage! Es gibt auch viele Antworten, besonders die Langen, die, welche über der 500 Zeichen Regel liegen, sind meist abgekupfert!
photopepe
Solange man die Kontrolle darüber hat, was wo landet und die Option auch ohne auszukommen ist doch alles okay.