HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000096863 Gast

Soll ich meine Daten in der Cloud speichern?

Da meine Bekannten / Freunde mich immer häufiger Fragen, ob ich "Dropbox" oder OneDrive nutze, wollte ich wissen, wie "gefährlich" bzw. sind meine Daten sicher, wenn ich sie dort speichere?

VG
Antworten (5)
ing793
Die Daten sin dort total sicher. Sie gehen nicht verloren, da achten neben der Betreiber des Servers auch noch andere drauf.
Wenn sie doch einmal verschwunden sind, kann man bestimmt einen Kopie beim Verfassungsschutz oder bei der NSA anfordern.
Am besten nimmt man einen Anbieter mit Servern in den USA, dann geht man in Bezug auf die "Sicherheitskopie" auf Nummer sicher.
dschinn
Es hat viele Vorteile, Daten in "der Cloud" zu lagern.
Besonders die lästigen Nachfragen und Kommentare der Mitbürger sind dann für immer beseitigt.
mal fix das letzte Urlaubsvideo zeigen oder Bilder vom Stammhalter... alles ist möglich.

Nichtsdestotrotz erhielt "die Cloud" bzw. "Cloud Computing" mal den Negativpreis Big Brother Award.
Und das sollte nachdenklich machen.
moonlady123456
Ja, unbedingt.
Es gibt keinen besseren Ort dafür als die "Cloud".
Christian Müller
Von Dropbox, One Drive und Google Drive würde ich die Finger lassen weil bei diesen Diensten die Daten in der Tat in den USA gespeichert werden und damit nicht geschützt sind.

Es gibt Clouds von Anbietern in Deutschland, die damit auch dem strengen deutschen Datenschutz unterliegen und sogar zusätzlich noch eine Ende zu Ende-Verschlüsselung anbieten. Damit kann man die Dateien auch mit jedem teilen wie man will, so wie bei Dropbox und Co. Ich habe selber sowas, und zwar von Seafile (über sixhop.net).
mc_hammer
Wenn dann "OneDrive"...
Ist mit Windows 10 am "bequemsten" einzurichten.
Siehe: https://www.win-tools.de/windows-all/system/synchronisierung-desktop-cloud