HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000066178 loyal

Sparkassen Ärgernis

Sitze in Berlin, will meine Debit Kreditkarte aufladen. Natürlich via Internet. Mache ich seit Jahren. Via giropay. Geld von der Sparkasse überspielen, 3 Sekunden später da.
Heute: Ihr Konto ist für das Art der Bezahlung via smsTan nicht frei geschaltet. Über mobilfon schon gar nicht.
Hab heute morgen erst die zugfahrkarte so gelöst.
Gibt's da was neues? Weiß einer was. Im Internet nichts gefunden.
Antworten (14)
Rentier_BV
Hallo Loyal
Ich weiß ja nicht wie deine Beziehung zur Bank ist.
Ich rufe in solchen Fällen bei den zuständigen Leuten an und binnen weniger Minuten ist, was auch immer, erledigt.
Vielleicht birgt dieser Hinweis eine Idee für Dich.
R.
wokk
Hmmm, eine Bank in Deutschland ist doch öfters zu als geöffnet.
Aaalso: Anrufen ist sinnvoll, wenn sie geöffnet ist . . . Und überhaupt - ein in Deutschland wohnhafter Bürger der mit Plastikgeld bezahlt ?
Rentier_BV
Hallo Wokk
Deine Antwort ist ziemlich albern und sinnleer.
Banken kann man auch außerhalb der Schalterstunden erreichen. Die Leute sind typischerweise von 08:00 bis 17:00 Uhr ohne Weiteres erreichbar.
Und warum in Deutschland nicht mit Plastikgeld bezahlt werten soll, kannst du uns vielleicht mal entschleiern.
Nur einen Punkt:
Manchmal sind mit der Karte auch Reise Versicherungen verbunden, die greifen aber nur, wenn die Reise mit der Karte bezahlt wurde.
Und jetzt Du...
R.
ing793
@Rentier: die allermeisten Sparkassen haben zwar (insbesondere bei Fragen rund um Kreditkarten) eine 24h-Hotline.
Dafür aber muss man anrufen (also so richtig, mit sprechen und so) und nach meiner Erfahrung ist das bei der uns nachfolgenden Generation aber so was von "Neunziger-Jahre". Ich weiß gar nicht, wofür moderne Smartphones überhaupt noch Mikro und Lautsprecher haben (ach so ja, Cortana und Musik). Meine Tochter zumindest erreiche ich quasi ausschließlich schriftlich: wenn ich sie anrufe, springt der Anrufbeantworter an, drei Minuten später hat sie mir die Antwort auf meine Mitteilung "gewhatsappt".
wokk
In Deutschland kann und sollte durchaus mit Plastikgeld bezahlt werden.
Jeder nach seiner Veranlagung und Vorliebe.
Allerdings ist auch klar, dass in Deutschland wesentlich öfters mit Bargeld bezahlt wird als zB in Frankreich.
Nur sehr langsam setzt sich der bargeldlose Einkauf durch.
Das war für mich lange Zeit überraschend, dass man mir sagte : "keine VISA oder ähnliches - evtl EC".
Und - glaub mir - die Vorzüge von zB Versicherungen usw kenne ich schon seit Jahrzehnten.
solitude32
Lieber ing, Cortana und Alexa hat die Welt schon immer gebraucht, nur wusste das niemand. BTW: What' up. ;-))
loyal
@ Rentier: Danke. Leider war das um eine Uhrzeit, an der ich meine Geschäftsstelle nicht mehr erreicht habe.

@wokk: In Deutschland wird mehr mit Karte bezahlt, als in Frankreich? Also, ich habe da andere Erfahrungen gemacht. Ich denke, bh_ kann das bestätigen.
Aber es stimmt insofern, dass einem in D das zahlen mit Karte (Kreditkarte) tatsächlich schwer gemacht wird.
Ich buche alles geschäftliche, Bahnfahrten, Hotels, immer mit Kreditkarte. Alleine für die Übersicht.

@ing: Das kann ich bestätigen. Exakt das selbe mit meiner Tochter
wokk
wok schrieb:
"Allerdings ist auch klar, dass in Deutschland wesentlich öfters mit Bargeld bezahlt wird als zB in Frankreich."
loyal
Argh... sorry, wokk. Da habe ich wohl gelesen, was ich lesen wollte, nicht sollte.
Panther
loyal,
weshalb hast du nicht einfach mit deiner anderen Debit Karte deiner anderen Bank bezahlt?

Oder war es gar eine Kreditkarte? Oder gibt es in Berlin eine Debit Kredit Karte? Und was ist sie dann, Debit oder Kredit?
bh_roth
Ok, Panther, du hast das Suchrätsel gelöst☺. Da loyal Guthaben aufladen wollte, handelte es wohl sich um eine Debit-, also eine PrePaid-Karte, die im Volksmund gerne fälschlich Kreditkarte genannt wird. Die es aber nicht ist. Aber egal, wenn ich meine Debit-Karte, die ich ausschließlich für Käufe im Internet nutze, und dafür exakt mit dem benötigten Betrag auflade, dauert das nicht mal eben ein paar Minuten, sondern es dauert, wie eine Inlandsüberweisung dauert, schon mal einen Tag, bevor ich über den überwiesenen Betrag verfügen kann. Also nix mit 3 Sekunden später.
Aber ich schrieb, dass das bei mir so ist. Es mag Debitkarten geben, bei denen das Ruck-Zuck geht.
Bei meiner nicht. Wollte ich damit in Berlin (um bei dem Beispiel zu bleiben ein Hotel bezahlen, müsste ich vor der Reise die Überweisung auf das Kartenkonto tätigen.
.
Richtig ist, und das bestätige ich gerne, dass Deutschland in Bezug auf die Nutzung von Kredit- oder Debitkarten ein Entwicklungsland ist- nach wie vor. In Frankreich und auch in Ungarn bezahlen die Kunden nicht selten selbst kleinste Beträge mit ihrer Kreditkarte. Und niemand regt sich darüber auf.
Und die Kartenakzeptanz ist auch flächendeckend. Von Penny über Lidl zu Hilton-Hotels.
loyal
Immer diese Wortklaubereien.
Meine Internetbank, bei ich einzig dieses Kartenkonto eröffnet habe, nennt diese Karte Kreditkarte "light". Oder Debit Mastercard. Allerdings wird sie demnächst durch weitere Funktionen ersetzt und heißt dann gänzlich anders. Nämlich Smartcard. Mir wurscht, ich nenne alles Kreditkarte. Außer eine Ampel, das ist "schönes buntes Licht".
Und Geld von meinem kleinbürgerlichen Konto dorthin zu überweisen, dauert im Normalfall tatsächlich nur ein paar Sekunden. Es ist keine "reguläre" Überweisung.
Nun denn, da eh keiner darüber was wusste, ich die Frage ja schon wieder Makulatur.
bh_roth
Aber: Schön, dass wir mal darüber gesprochen haben.
wokk
Hallo loyal,
ist schon gut.
Das bestärkt mich allerdings in meiner Überzeugung, dass Dtl in der Handhabung der Kreditkarten eine Wüste ist.
Wenn ich in Frankreich 10 €uronen im Geldbeutel habe ist er schon prallvoll . . .