HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000050353 Gast

Verstorbener Opa Testament von 2013 gültig?c

Hallo!

Vor kurzem ist mein Opa verstorben, er hatte 2013 ein eigenschriftliches Testament aufgesetzt in dem er meinen Vater als alleinigen Erben betitelt hat.

Nun war er allerdings im letzten Jahr vor seinem Tod viel mit den Zeugen Jehovas unterwegs, und wir haben bedenken, dass er bei ihnen eventuell etwas unterschrieben hat, wegen den Nachlasses.

Weiß jemand wie die Lage hier aussieht? Gilt das Testament trotzdem?

Das Nachlassgericht prüft derzeit den Erbfall. Wie lange dauert die Prüfung in der Regel?
Antworten (2)
ing793
Es gilt immer das letzte Testament. Vorherige werden mit Erstellung eines neuen ungültig (wobei gewisse Formvorschriften zu beachten sind).
Aber selbst wenn er diesen Verein (ich persönlich werde da den Begriff "Kirche" nicht verwenden) als Alleinerben eingesetzt hätte, erhält Dein Vater zumindest den Pflichtteil (das wäre dann die Hälfte, falls keine weiteren Geschwister da waren).
Satan
Wegen DES Nachlasses. Mein Vater war auch Zeuge Jehovas und hat denen nichts unterschrieben. Und der war mindestens 40 Jahre in dem Verein. Die zwingen einen zu nichts. Sind aber trotzdem ätzend. Ich bin vor über 30 Jahren ausgetreten. Und mein Dad ist seit mehr als 10 Jahren tot.