HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 774 Jörg Schreiber

Was droht mir bei einer Zahnbehandlung und was kostet das?

Antworten (4)
Mirko Günther
Das zu beantworten, ist jetzt nicht so einfach. Es gibt nicht einfach "die" Zahnbehandlung, für die du 100 Euro zahlst und dann alles erledigt ist. Du gehst wohl nicht oft zum Zahnarzt? Bevor die Behandlung beginnt, musst du erst mal deine 10,- Euro Praxisgebühr bezahlen, auch wenn du eine Überweisung hast. Dann werden deine Zähne erstmal kontrolliert, die Kosten übernimmt aber deine Krankenkasse.
Jannis Fuchs
Die reine Zahnuntersuchung kostet dich nichts. Schwieriger wird es, wenn zum Beispiel Karies festgestellt wird und du eine Zahnfüllung brauchst. Die Krankenkasse zahlt dir nämlich nur die günstigste Füllung und die ist nicht sehr ansehnlich. Willst du schönere Füllungen, musst du das aus eigener Tasche zahlen. Je nachdem, in welchem Zustand deine Zähne sind, solltest du dich extra versichern.
Mirco Schmitt
Eine Zahnzusatzversicherung kann ich dir nur empfehlen. Mit zwei, drei teuren Zahnfüllungen kommen einige Kosten auf dich zu. Noch teurer wird es bei der Zahnkrone. Einen Teil davon zahlt zwar die Krankenkasse, aber eben nicht alles. Mein Mann war sieben Jahre nicht beim Zahnarzt und hatte am Ende einen Eigenanteil von 2.000 Euro für seine Zahnbehandlung. Am besten also immer regelmäßig hingehen.
wurschtbreze
Frag den Zahnarzt! vor allem, bevor du eine Versicherung unterschreibst, die Du nicht verstanden hast (als Laie auch kaum genau verstehen kannst. Vertreter sind keine neutralen Berater!)
Lass ihn beurteilen, wie und was in den nächsten Jahren auf deine Zähne zukommen wird, und überleg ob Du dir das nicht selbst zusammensparen kannst. Versicherungen haben Klauseln, Wartezeiten, und wenn sie dreieurofünfzig pro Monat kostet, kann man nicht erwarten, dass sie mordsmäßig Zuschuss gibt!

Für Menschen mit gutem Gebisszustand und halbwegs guter Zahnpflege ist eine Zusatzversicherung meiner Meinung nach ohnehin so sinnvoll wie eine Tüte Mücken. Das einzige empfehlenswerte wäre, wenn sie eine (oder zwei) Zahnreinigungen pro Jahr übernähme, aber diese Kosten kann man normalerweise grad noch selbst berappen.
Lass Dir erklären, was die tollen Formulierungen in so nem Vertrag tatsächlich bedeuten, dann fällt die Etnscheidung evtl. leichter.