Schließen
Menü
sininen

Was hilft eigentlich gegen den elenden Hausstaub?

Habe nun allerlei von der Industrie beworbene Staubwedel und -lappen verwendet, kann aber keinen grossen Unterschied feststellen, der Staub geht nur sehr kurz weg oder wird nur aufgewirbelt und ist nach ein paar Minuten wieder da. Würde eine künstliche Raumbefeuchtung (Spray, Raumluftbefeuchter) den Staub irgendwie besser fernhalten? Was macht Ihr gegen Staub?
Frage Nummer 17854

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (5)
Highspeed
Ganz einfach. RAUS! Ein Teil des Hausstaubes besteht aus menschlichen Hautschuppen. Wenn Du RAUS gehst, dann ist weniger Staub in Deiner Wohnung.
Außerdem alles Dicht machen. Fenster zu, Türen zu, sonst kommt ja der Staub von draußen rein. Also am Besten in den Urlaub fahren.
Ein Raumluftbefechter bindet den Staub höchtens direkt im Gerät, dann musst Du das reinigen. Sprays gegen Staub gibt es schon. Druckluft in Dosen, die pustet den Staub woanders hin.
Wenn sich Staub ganz gezielt auf bestimmten Flächen sammelt, feucht wischen. Der Grund kann elektrostatische Aufladung sein, die zieht den Staub an wie ein Magnet.
Sixpence
Es gibt keinen Schmutz. Es gibt nur Materie am falschen Ort. So ist es auch mit dem Staub; er hat eine Tendenz, am falschen Ort zu sein; und dagegen hilft nur staubwischen. Eine große Hilfe ist ein Staubwedel aus Straußenfedern. Damit ist das Abstauben ganz witzig (federleicht), und wenn man's halbwegs regelmäßig macht, gar nicht so schlimm.
TschiTschi
Staubsaugen!
Ingenius
Die einzige mir bekannte Lösung, Staub fernzuhalten, ist die Installation eines Reinraums. Den kriegt man schon für einige 10000,- €, je nach Reinraumklasse, Klasse 100000 (enthält nicht mehr als 100000 Partikel über 5 µm Durchmesser pro Kubikfuß) sollte für den Hausgebrauch genügen. Nur sollte man dabei bedenken, dass die sterile Luft das Immunsystem schwächt und somit die Krankheitsanfälligkeit erhöht. Dann vielleicht doch besser Staub wischen?
Gast