HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 18232 Stechröder1282

Was ist bei der Lackentfernung bei alten Holztüren zu beachten. Wir (zwei Mädels) wollen die Türen in unserer Altbauwohnung neu streichen.

Antworten (6)
ronsk8
Ihr könntet versuchen, den Lack frontal abzuschleifen. Das kann aber Schäden am Material hinterlassen. Man sollte dabei also immer vorsichtig sein. Föhnen mit Heißluft wäre die etwas bekömmlichere Alternative. Ihr könnt mal hier nachlesen: http://www.philognosie.net/index.php/article/articleview/993/.
starmax
Wie immer im Leben hat man die Wahl: Hier zwischen Abschleifen (mit dem Schwingschleifer und Sandpapier für die Profil-Nuten) und Abbeizen. Ersteres ist staubig und sehr schlecht für die Fingernägel, zweites mit Chemie und nicht so gründlich. Und im Abbeiz-Tank leidet das Holz bzw. die Verleimung.
Ich würde den Auftrag per Internet an Heimwerker-Jobber vergeben - aber genaue Vorgaben zur Lackqualität machen.MyHammer, blauarbeit. Jobdoo, Handwerker-Auktion etc. - da wird man fündig.
Moritz Becker
Alte Holztüren lieber nicht abbeizen, weil man nicht genau weiß, wie gut das Holz noch ist. Lieber abschleifen, bis das Holz blank ist. Anfangen kann man mit einer Schleifmaschine, wenn viel alter Lack abzutragen ist, später bei den Feinschleifungen lieber mir der Hand schleifen, damit man keine Hacken in das alte Holz hineinschleift.
NochnTipp
Von Mädel zu Mädels,
kauft/leiht Euch einen Heißluftfön, den gibt es mit verschiedenen Aufsätzen. Einstöpseln, anschalten, über den alten Lack drüber gehen, bis er Blasen wirft, den nun geschmolzenen Lack mit einem Spachtel abkratzen...so kommt Ihr an das blanke Holz. Noch verbliebene Lackreste mit einem feinen Schleifpapier (Körnung ca. 100) entfernen. Nun die Türe(n) abbürsten, bis der Staub weg ist. Nun könnt Ihr streichen. Nehmt dazu zwei Böcke, schlagt unten und oben in die Türkanten 2 Nägel an den Außenstellen ein, legt die Tür an den Nägeln auf die Böcke & streicht (möglichst in 1 Richtung). Dank der Nägel könnt Ihr die Tür nach dem Streichen der einen Seite gleich die andere machen, indem Ihr die Tür umdreht.
Nur Schleifen macht zu viel Arbeit & ist restauratorisch bei alten Holzobjekten nicht sachgerecht. & Beize ungesund.
NochnTipp
Meist ist nach dem 1. Streichen ein 2. Anstrich nötig. Lasst die Farbe gut trocknen, geht dann leicht mit einem noch feineren Papier Körnung ca. 150 in Streichrichtung drüber, wieder gut abstauben (dann am besten mit einem leicht feuchten Lappen) & ein 2. Mal streichen auf die selbe Art. Wer alten Lack nur anschleift & mit neuem Lack drüber geht, läuft Gefahr, dass sich die Lacke nicht vertragen & der untere Lack dann Blasen wirft...dann ist die ganze Arbeit für die Katz...& trotz leichtem Mehraufwand wirken mit einem Pinsel gestrichene Türen in Altbauwohnungen historischer als mit der Walze bearbeitete.
centro
Eine kostenfreie Alternative für Handwerker wäre auch Handwerker.zone - ein neues Portal für Handwerker und Dienstleister