HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 24057 hooterti5

Was kann ich tun, damit mich Baulärm nicht so belastet? Die Baustelle vor meiner Wohnung bleibt noch länger und macht mich wahnsinnig.

Antworten (5)
Ingenius
Du könntest dich möglichst lange im schallisolierten Musikraum aufhalten, wenn es zu sehr nervt.
Musca
zumal es dazu einige qualifizierte Anleitungen gegeben hat. Alternativ könnte man die Wohnung während der Bauzeit an Workoholics (Arbeitszeit von 6;00 bis 22;00)oder Schwerhörige vermieten, und endlich mal von der Miete den verdienten Urlaub auf den Galapagos-Inseln oder der Wüste Gobi antreten
Samuel Pfeiffer
Ich kenne das Problem. Bei mir auch kürzlich eine Baustelle. Über ein Jahr dauerte das. Du kannst vom Vermieter eine Mietminderung erwirken und von dem eingesparten Geld deine Freizeit häufiger außer Haus verbringen, um Ruhe zu finden. Ansonsten helfen noch Ohrstöpsel.
Uwe Meyer
Das alte Problem, ich liege auch im Dauerstreit mit meinem Vermieter, der seit zwei Jahren an unserem Haus bauen lässt! Außer Mietkostensenkung kannst Du nicht viel machen... ich versuche es mit Ohropax und manchmal auch mit lauter Musik. Letztendlich hilft nur: den Lärm ignorieren oder ausziehen.
HubertHub1959
Ohrenstöpsel kaufen. Oder Dich mal hier informieren: http://www.baufrage.net/baufragen/beitrag/2011/05/10/baulaerm.html. Grundsätzlich kannst Du versuchen, auf die gesetzlichen Ruhezeiten zu pochen. Auf Mietminderung bei Deinem Vermieter kannst Du nur bestehen, wenn der Lärm unerträglich ist. Und wenn Du in einem Neubaugebiet wohnst, musst Du den Krach hinnehmen.