HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 17306 tkraus23

Was muss ich beachten, wenn ich ein Brandmeldekabel im Keller verlegen möchte?

Antworten (4)
Highspeed
Da sich ein Brandmeldekabel nicht nennenswert von anderen Kabeln unterscheidet, wird es erst mal genau so verlegt wie jedes andere Kabel auch.
Die Sache mit dem "fail safe" erledigen dabei die Brandmelder. Sie merken es, wenn das Kabel beschädigt ist und schlagen Alarm.
Lullabe
Ich rate zu einer Verlegung im Putz, prinzipiell kannst du aber auch unter dem Putz verlegen. Das sollte auch wesentlich einfacher sein. Geknickt werden darf natürlich nicht, dadurch würde die Funktion verloren gehen. Bei offensichtlichen Schäden am Material solltest du dir ein neues Kabel kaufen. Es muss übrigens der Vorschrift nach rot sein.
Meikel38
Also gemäß VDE 0815 (ja, das Ding heißt wirklich so, kein Scherz) muss das Kabel eine rote Ummantelung haben, idealerweise auch noch den passenden Aufdruck. Verlegt werden können die Kabel im Innenbereich sowohl über als auch unter Putz, von daher bist Du da in Deinem Keller ziemlich frei, das zu entscheiden.
Moritz Hofmann
Es muß sich um ein spezielles PVC isoliertes Kabel mit folgenden Eigenschaften handeln: Aderkennzeichnung: nach DIN VDE 0815, Aderanzahl: 4
Querschnitt mm²: 0,8. Der Preis für den laufenden Meter liegt bei ca. 45 Cent. Die Kellerräume sollten aber auf jeden Fall trocken sein.