HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 19427 Tyler Horn

Was sollte eine fähige Insolvenzsoftware für Insolvenzverwalter bzw. Kanzleien Ihrer Meinung nach können? Welche ist empfehlenswert?

Antworten (3)
Lullabe
Der Insolvent sollte damit in der Lage sein, seine Verbraucher- bzw. Regelinsolvenz selbst abzuwickeln - und zwar vom Entschuldungsantrag bis hin zur REstschuldbefreiung nach der Wohlverhaltensphase. Er muss zudem die Möglichkeit haben, mit Hilfe der Software alle Unterlagen und die komplette Korrespondenz zu erstellen, die für die Abwicklung erforderlich ist.
Frederik Schmidt
In eine solche Software sollte ein Insolvenzverwalter alle Schuldnerdaten eintragen können. Dazu sämtliche Vorgänge und Korrespondenzen, die im Insolvenzzeitraum anfallen. Natürlich die gerichtlichen Bescheide und am besten sollte es auch das Insolvenzgesetz mit allen Paragraphen beinhalten (InsO).
Felix_of_the_dark10
Eine gute Software sollte alle Aspekte und Formulare, die für einen Insolvenzverwalter von Belang sind, beinhalten. Die Erstellung von Gewinn und Verlustrechnung ist ebenso wichtig, wie die Erfassung der materiellen Güter. Das Programm Winsolvenz 6.0 für Windows wird viel benutzt.