HOME
Frage Nummer 42475 Miawerf

Welchen Sinn hat eigentlich ein französischer Balkon? Ich meine wenn schon nen großes Fenster warum dann keinen normalen Balkon!

Antworten (6)
hphersel
Warum? Weil ein normaler Balkon aus dem Gebäude herausragt, besonders abgestützt werden muss und damit in der Herstellung recht teuer ist - und baurechtlich nicht immer zulässig.
JonAngel
Dabei handel es sich nicht um einen Balkon im eigentlichen Sinne, auf den man sich mit seinem Gartenstuhl setzen kann. Vielmehr ist das im Prinzip ein Fenster das bis zum Boden geht und ein Gitter davor hat, sodass man nicht rausfallen kann, wenn es geöffnet ist und man auf den Fenstersims hinaustritt.
Adrian Mayer
wird auch pariser fenster genannt. das sind fenster, die bis zum boden reichen, meist auch mit einem fensterbrett nach draußen, dass dann entsprechend vergittert ist. da diese form der fenster meist in frankreich vorkam - wir haben aber in berlin auch welche - nennt man es so.
Noah_hang_tan
Diese Art von Balkon kann man aus allen Materialien herstellen, es handelt sich hier um ein Fenster, das bis zum Boden reicht, mit einem Geländer davor. Das Ganze ist nicht wie bei einem normalen Balkon vor die Fassade gebaut, sondern ist überwiegend flach an der Hausfassade und von der Seite nur minimal hervortretend.
Arterius
Dat ist eigentlich kein richtiger Balkon. Gibt es bei Fenstern, die bis zum Fußboden gehen. Im Prinzip wird von aussen nur ein Metallgeländer an die Hausfassade geschraubt. [br]Aber mit einem richtigen Balkon, bei dem man Tisch und Stühle rausstellen kann, nicht zu vergleichen. Passt vielleicht ne Blume drauf oder so... schau doch mal hier nach, da werden welche verkauft: http://www.metallbau-fritz.de/referenzen/franzoesischer-balkon/franzoesischer-balkon.htm
compat
Wow, 5 Antworten und davon war nur ein Autor in der Lage, die extrem komplizierte Frage mal vernünftig durchzulesen. Nachdem eine passende Antwort schon da war schaffen es sage und schreibe 4 Personen, zu erklären was ein französischer Balkon ist. Danach hat aber kein Mensch gefragt. Hauptsache mal seinen Senf abgegeben.

Der "Sinn" ist zunächst tatsächlich fragwürdig, aber manchmal ist ein "echter" Balkon keine Option. Wenn man jetzt statt eines gewöhnlichen Fensters aber dennoch etwas größeres will (mehr Licht ist z.B. immer gut) dann muss schon aus Sicherheitsgründen eigentlich das Schutzgitter/-geländer vor die Tür, und somit haben solche Lösungen wohl auch ihre Daseinsberechtigung.