Schließen
Menü
Panther

Weshalb haben Beuteltiere (Marsupials) keine Plazenta?

Marsupials sind Mammals (Säugetiere) bei denen das Weibchen zwar einen Uterus hat – wen hätte das überrasch? – aber keine Plazenta, welche den »Fremdkörper« Foetus vor Schaden oder gar Tötung durch das Abwehrsystem der Mutter bewahrt.

Ein Marsupial muss, sobald es dazu fähig ist, aus dem Uterus flüchten und in dem Beutel der Mutter heranwachsen.

Ich frage mich, weshalb das so ist. Hat jemand eine Antwort?
Frage Nummer 3000066117

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (11)
Phil Zlousic
weil dann der Beutel umsonst wäre.
Panther
Lieber Phil,
ich bedanke mich für deine Antwort.
Panther
Willst du damit sagen, dass alle Mammals in der Kette der Evolution mit einem Brutbeutel ausgestattet waren (die Weibchen) und weil es dann einfach mal nicht mehr schick war, so einen Beutel vor sich herumzutragen, und sie sich eine Plazenta angeschafft haben?

Das würde natürlich meine Frage erklären. Danke.
Schrat
Im Beutel ist die Nahrungsquelle für das kleine Marsupial.
Im Uterus findet er keine Nahrung also muss er auf Wanderschaft gehen.
Ein Vorteil hat es im Beutel: Das Kleine kann mal rauskucken und ist immer an der frischen Luft. Und die Mutter kann mal reinkucken, ob mit dem Kleinen noch alles ok ist.

Ich denke, evolutionär hat sich der Uterus mit Plazenta durchgesetzt. Anfangs war sicher die Beutelvariante eine Option von Vielen, der Geburtsstress und das Risiko, dabei Hops zu gehen, ist bei der Beutelvariante sicher geringer und damit evolutionär ein Vorteil.
Letztlich hat sich dann aber das behütete Heranwachsen im Uterus mit Vollpension bewährt.
Wäre ja schon etwas befremdlich, eine Frau mit Beutel …
Phil Zlousic
Ich denke, es wurde per Gesetz verboten. Zu unhügienisch, Umweltbelastung, etc. Viele Tiere konnten ihren Nachwuchs nicht mehr in der Tüte platzieren, weil sie vermüllt und verdreckt war.
Panther
Schrat,
ich glaube, du bist meiner Frage sehr nahe gekommen mit deinem Beitrag »Letztlich hat sich dann aber das behütete Heranwachsen im Uterus mit Vollpension bewährt.«

Bei manchen dauert das Heranwachsen mehr als 30 Jahre.

Viele Grüße
Paul
Panther
Schrat,
da fiel mir doch gerade noch etwas ein zu deinem Satz
»Wäre ja schon etwas befremdlich, eine Frau mit Beutel …«

Für ein Kangaroo wäre es ja schon etwas befremdlich, eine Frau mit dicken Titten …

Ich bedanke mich für das Gespräch und gehe jetzt ins Bett. ☃️
blog2011
Aber ein Marsupilami hat nichts von alledem und existiert trotzdem. Ist auf allen Erdteilen zu finden.
hphersel
ein Marsupilami legt Eier UND hat einen Bachnabel. Das ist wieder ein ganz anderer Fortpflanzungsmechanismus.
Panther
Marsupilamis sind Monotreme und der Bauchnabel ist nur zur Zierde.
hphersel
Du weisst aber schon, Panther, dass ein Marsupilami nicht identisch ist mit einem Marsupial?