Schließen
Menü
Gast

West - Ost Bezahlung Bauarbeiter

Guten Tag,
2 Bauarbeiter bewerben sich bei einer Baufirma in Hessen (Firma +1000 Mitarbeiter).
Mitarbeiter 1 wird in Hessen eingestellt (weil er in Hessen wohnt).
Mitarbeiter 2 wird in Sachsen-Anhalt eingestellt (weil er in Thüringen wohnt).

Baustellen in den alten Bundesländern - keine Auswirkung auf den Stundenlohn.
Baustelle in den neuen Bundesländern - Mitarbeiter 2 bekommt nun nur Osttarif (ca. - 1,90 EUR pro Std., weniger Zulagen, weniger Fahrtkosten, ...)
Das ist nach 30 Jahren immer noch Realität.

Gerecht - Nein,

Der Wohnort in den neuen Bundesländern kostet mal eben ... 500 bis 1000 EUR pro Monat.

Gibt es dafür eine Lösung?
Frage Nummer 3000266548

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (7)
PezzeyRaus
What you deserve is what you get!
Deho
Vielleicht ja, aber eher auch nein.
Deho
Sorry, I lost my head. Ich trauere immer noch dem hier eingestellten britischen Cartoon nach, der ratzfatz weg war.
rayer
Zieh in den Westen. Da kostet die Wohnung nur 1000-1500€.
Bei 1,90€/h mehr, musst Du für den leicht erhöhten Wohnpreis nur rund 500h im Monat arbeiten. Lohnt sich.
Skorti
Gerecht - Ja.
In München verdient ein Bauarbeiter mehr als in Hannover.
In Hannover verdient ein Bauarbeiter mehr als in Chemnitz.
In Chemnitz verdient ein Bauarbeiter mehr als in Hamm.
Zwar verdient man in den meisten östlichen Landkreisen weniger, als in den meisten westlichen, aber 4 von den 5 schlechtesten bezahlten Landkreisen sind westlichen Kreise. (Bremerhaven, Herne, Duisburg und Gelsenkirchen)
Wer mehr verdient, wohnt meist da, wo man auch mehr bezahlen muss.
Skorti
Unter den 20 bestbezahlten Landkreisen sind 10 aus Bayern. Hörst du uns heulen?
The real Opal is Back
Nein. Da die Ossis eh immer nur vom Westen mehr als profitiert haben ist der Abschlag zum Westlohn noch zu gering. 5,83€ muss man bezahlen für einen Einkauf bei Netto. Und das muss reichen.