HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000028758 Musca

Wie bekämpft man den Blues an diesen Weihnachtstagen ???

eine Möglichkeit wäre, als Flüchtlingshelfer die Feiertage zu verbringen, so wie ich heute.
Bei der Essensausgabe war noch alles friedlich, kurz danach, mein Kollege und ich waren am einräumen, da ertönte sehr lautes Gekeife aus der anderen Ecke. Zwei Frauen hatten sich in der Wolle. Zur Erläuterung: die Menschen leben in einem großem Zelt, dort befindet sich alles, Schlafen, sanitäre Einrichtung und Aufenthalt nebst Essensausgabe. die Privatsphäre besteht aus abgehängten Betttüchern, ca 250 Personen unterschiedlicher Herkunft und Religion.
Jedenfalls dauerte es nur wenige Minuten, bis aus der Keiferei der Frauen eine Massenschlägerei wurde. Man ging mit den dort vorhandenen Biertischgarnituren aufeinander los. 3 RTW`s später und nach dem Eintreffen von einem Dutzend Polizisten war dann Ruhe. Grund der Auseinandersetzung war die Belegung der Waschmaschine !!!!!!! Syrier waschen öfter als Afghanen, oder umgekehrt, was weiß ich. Jedenfalls hatte ich keinen Blues, eher Heavy Metall am heutigen Weihnachtstag, und das ist auch gut so. Euch allen noch schöne Feiertage.
Antworten (9)
Bodoni
Lieber Musca,
ich finde es bewundernswert, wie du dich für Menschen in Not einsetzt.
Und dass du keinen Blues hattest, wundert mich wenig.
Blues ist eine Musikart – oft verwechselt mit einem bestimmten Gefühls-Dilemma – in der »Blue Notes« gespielt werden.
Die »Blue Note« zieht man rüber von einer Note zur anderen. Meistens klingt das traurig.
Soweit wir bekannt, gelingt das nur auf Blas-Instrumenten (zB Trompete und Posaune) und einigen Saiten-Instrumenten wie die Gitarre.
Ich glaube, mit einem Piano oder eine Harfe bekommt man das nicht hin.
Aber vielleicht geht das mit einer Oboe oder Tuba?
Ich lasse mich gern belehren.
sebastian
Massenschlägerei in einem Aufnahmelager erinnert mich eher an "Jailhouse Rock"!
Amos
Wenn es nach einigen Politikern geht, ist das normal. Also nicht verzagen: es wird alles gut und wir schaffen das!

In meinem kleinen Vorort werden zwei Traglufthallen für jeweils 300 Asylanten errichtet. Ich freue mich schon darauf. Eine Bereicherung unserer Lebenskultur!
moonlady123456
Amos, so früh am Morgen schon derart ironisch?

Frohe Weihnachten erstmal, und..."wir schaffen das..." laut Frau Merkel. Die Dame ist intelligent, sie muß das wissen!
Amos
@moonlady: die Weihnachtsgrüße erwidere ich gerne! Und wünsche noch ein schönes Weihnachtswochenende!

Die Ironie ist manchmal effektiver als reale Fakten. (E. Kästner)
Bodoni
Was ist eine Traglufthalle?
Amos
Eine Traglufthalle, auch Pneu genannt, ist eine über einer festen Bodenplatte (meist aus Beton oder Tartan) aufgeblasene elastische luftdichte Hülle. Die Halle wird über eine Druckschleuse betreten. Es muss ständig ein Gebläse arbeiten, damit der leichte Überdruck im Inneren der Traglufthalle erhalten bleibt.

Traglufthallen sind preiswerter und schneller gebaut als massive Hallen. Sie werden daher häufig als Provisorium für Lagerhallen, Messehallen oder Sporthallen genutzt, sowie als temporäre Massenunterkunft bei Großveranstaltungen und als Notunterkunft für Wohnungslose oder Flüchtlinge. Mit einer Traglufthalle kann ein Freibad im Winter in ein Traglufthallenbad umgewandelt werden. Traglufthallen werden auch als Radarkuppel (Radom) eingesetzt.
Gast
Amos - den vergessenen Link hab ich gefunden und für "euch" beide eingestellt:https://de.wikipedia.org/wiki/Traglufthalle
Bodoni
Danke euch beiden.
Es ist also ein Zelt, das ständig aufgeblasen wird.
Was passierte mit den Nissenhütten? Damit bin ich aufgewachsen.