HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 31860 Tonnymagic

Wie hoch kann die Strafe sein wenn man auf einer Autobahn gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen hat?

Antworten (8)
Yasser
80 € 1point
ing793
definitiv nicht hoch genug, sonst würde ich nicht ständig hinter diesen Mittelstreifenladys hängen, die glauben, rechts ist nur für LKW's
Plumpaquatsch
ing793 du bist süß
wundkuchen
ich find ihn süsser
ing793
die "Mittelstreifenladys" waren natürlich pure Provokation - Rentner können das auch richtig gut (und manchmal glaube ich, meinen alten Mathlehrer wiederzuerkennen...)
Jeüger_ger2
Die Strafe für fortgesetztes grundloses Benutzen der linken oder mittleren Spuren auf mehrspurigen Fahrbahnen beträgt 40€ sowie bis zu einen Punkt im Verkehrsstrafregister, weil es sich um einen Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot handelt. Da das Fahrverhalten auf der Autobahn jedoch (leider) nur selten kontrolliert wird, handelt es sich um eine mögliche Straftat, um die jeder weiß, die aber viele nicht davon abhält, sich entgegen dem "Autobahnknigge" trotzdem schlecht zu benehmen und andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.
fried_ro
Bei einem Rechtsfahrgebots Verstoß, unterscheidet man unter verschiedenen Verstößen.
Wenn man beim Rechtsfahrgebot,bei Gegenverkehr verstößt und dabei andere gefährdet,
bezahlt man 80 Euro Strafe, zudem Gibt es 2 Punkte.
Kam es bei einem Verstoß,zu einem Unfall,kostet es 100 Euro + 2 Punkte
Man Verstieß beim Überholen,gegen das Rechtsfahrgebot und es kam zu einem Unfall gibt das 100 Euro Strafe und 2 Punkte.
BenneterBo
Das Rechtsfahrgebot besagt, dass man auch auf Autobahnen die rechte Fahrspur lediglich zum kurzfristigen Überholen verlassen darf. Es besteht die prinzipielle Pflicht, immer so weit rechts wie möglich zu fahren. Das für diese Verstoß vorgesehene Bußgeld beträgt 80€ sowie 1 Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Ein Fahrverbot wird allerdings nicht verhängt.