HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 4248 007Hansen

Wie kann das sein? Ich will mir ein Auto holen und die PKW-Preise variieren von Händler zu Händler.

Antworten (6)
noergel
In der BRD ist die Preisbindung veboten. Jeder Händler kann seine Preise frei kalkulieren. Zwar sollen sie sich an die vom Hersteller "empfohlenen" Preise halten, doch das Zauberwort ist hier "Hauspreis". Mindestens eine deutsche Firma bedient sich allerdings eines sehr alten Tricks: Der Kunde kann vom Händler gar keinen Neuwagen kaufen(!); der Händler tritt nur als "Vermittler" auf und der eigentliche Kaufvertrag wird direkt mit dem Hersteller geschlossen, der dadurch wiederum einheitliche Preise durchsetzen kann.
Previatom
Noergels Antwort ist genau richtig, aber sei doch froh darüber! So gibt es die Möglichkeit des handelns. Auch das Argument "bei Ihnen würde ich gern kaufen, aber bei jemand anders wird das entsprechende Fahrzeug günstiger angeboten" sollte mehr dem Kunden als dem Händler nutzen. Das finde ich perönlich jedenfalls viel besser als fest vorgeschriebene Preise - dann bräuchte man zwar nicht sich bei mehreren Händlern umsehen, dafür wäre der Preis jedoch garantiert zu hoch.
netter_fahrer
Genau wie Wurst, Käse, Brot, Kleidung, Fahrräder.... in jedem Geschäft anders kalkuliert sein können ist das auch bei Autos so.
Eine Preisbindung gibt es nur noch bei Tabakwaren, Zeitschriften, Büchern und verschreibungspflichtigen Medikamenten. Eine Ware darf im Prinzip zu jedem Preis angeboten werden, solange er nicht unter dem Einkaufspreis liegt - das wäre unlauterer Wettbewerb.
Wilfried Mayer
Die PKW-Preise variieren, weil jeder Händler selbst den Preis bestimmt.
Ziegler436
Jeder Händler hat doch einen gewissen Spielraum. Auch wenn er vom Hersteller des Autos einen Richtwert bekommt, kann er doch auch Prozente geben und die können sehr unterschiedlich ausfallen. Zum einen hängt das davon ab, mit wieviel der Händler kalkuliert hat. Aber es gibt auch verschiedene Händlerstufen und in jeder Stufe muss ein bestimmtes Kontingent erfüllt werden, d.h. eine bestimmte Anzahl Autos muss verkauft werden. Und wer sein Soll noch nicht erreicht hat, geht bereitwilliger mit dem Preis runter. Vergleichen lohnt hier immer.
cckristian
Ich denke der entscheidene Punkt hier ist Tranparenz. Nur so entgeht man durch "Unwissen" zu teuren Angeboten. Im Internet klpatt das z.B. schon ganz gut, insbesondere durch Meta-Suchmaschinen - im Auto-Bereich ist das in Deutschland http://www.deligoo.de