HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 20775 Konstantinenschlacht38

Wie kann ein Lehrer objektiv mündliche Mitarbeit bewerten?

Antworten (5)
Bellicosa
@TKKG
Du hast das weibliche Pendant zu Kevin vergessen :" Chantal" wird
genauso negativ bewertet!
tobix
Komplett objektiv ist sicher kaum möglich. Aber näherungsweise erreicht ein Lehrer dies, indem er sich regelmäßig nach dem Unterricht Notizen macht, wer aufmerksam, konstruktiv und intelligent am Unterricht teilgenommen hat. Das ist natürlich immer auch ein persönlicher Eindruck, dafür wird die Mitarbeit aber normalerweise auch geringer gewichtet als Klassenarbeiten etc.
SirGreg34
Der Lehrer kann kontrollieren, wie oft ein Schüler in der Stunde mitarbeitet. Da sieht man dann am objektivsten wie rege sich der Schüler am Unterricht beteiligt. Außerdem kann der Lehrer natürlich noch die Qualität der Antworten mit in die Zensur einfließen lassen. Gerade in Mathe gibt es ja meist nur falsch oder richtig...
Heidang24
Das ganze "objektiv" zu nennen, ist eh schwierig. Ich denke, wenn ein Kind sich regelmäßig meldet und meistens gute Ideen oder die richtige Antwort hat, wird das wohl zu einer guten Note führen. Zudem darf das Kind allerdings nicht den Unterricht stören, denn das mindert die Note.
Ingo Thomas
Leider können die meisten Lehrer das gar nicht, weil sie eben auch nur Menschen sind. Sie hegen wie jeder andere auch persönliche Sympathien und Abneigungen gegen die eigenen Schüler. Das ist traurig aber Fakt! Wenn man aber wirklich den Eindruck hat, dass es ungerecht bewertet wird, sollte man nicht davor zurückscheuen, den Lehrer anzusprechen.