HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 49829 Little Christopher

Wie kann man eigentlich Fluglotse werden? Ist das ne spezielle Aus- oder Fortbildung? Wer kann mir weiterhelfen?

Antworten (6)
bh_roth
Wie kommst du denn darauf, Hase, dass man dafür eine spezielle Ausbildung bräuchte? Übrigens kommt erst Ausbildung, und wenn man dann etwas gelernt hat, kommt die Fortbildung.
antwortomat
Ach was. Da geht man einfach so mal hin und setzt sich an den Computer. Dann klickt man mit der Maus ein wenig rum und sagt was in schlechtem Englisch ins Mikrofon. Der Pilot am anderen Ende weiß dann schon was los ist.
ing793
kuck mal hier drauf
ro_beann1
Der Beruf des Fluglotsen oder der Fluglotsin ist eine eigenständige Ausbildung. Die Ausbildung dauert in Summe circa 4 Jahre. Die Hälfte davon werden die Grundlegen an der Flugsicherungsakademie (DFS) in Hessen gelehrt. Die restliche Zeit wird "On-the-job" gelehrt, man ist also in seinem späteren Zuständigkeitsbereich tätig. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass nur cica 5% der Bewerber den Eignungstest bestehen.
DanyHeiny
Sie können eine reguläre Ausbildung als Fluglotse absolvieren, die jedoch an bestimmte Voraussetzungen gebunden ist. So dürfen Sie maximal 24 Jahre alt sein und müssen die allgemeine Hochschulreife besitzen. Anschließend erfolgt ein mehrstufiges Auswahlverfahren zur Eignungsfeststellung. Je nach Bedarf werden Sie danach für den Bereich Tower oder Center ausgebildet. Die Ausbildung zum Towerlotsen beträgt 21 bis 28 Monate, zum Centerlotsen 28 bis 34 Monate.
DerLennart19
Fluglotse ist ein eigener Ausbildungsberuf, eine Schule dafür gibt es nur in der Nähe von Frankfurt. Um sich dort bewerben zu können, braucht es nicht nur ein polizeiliches Führungszeugnis, sondern auch einen Sicherheits-Check. Auch gute Englischkenntnisse und hohe Stressresistenz sind ein Muss. Die Ausbildung dauert zwischen anderthalb und drei Jahre und stellt - wie auch der Beruf später - hohe Anforderungen, denn Fluglotse ist einer der verantwortungsvollsten Berufe überhaupt. Um einen Job muss man sich allerdings nach bestandener Ausbildung kaum Sorgen machen und die Bezahlung ist auch recht gut.