Schließen
Menü
senf-dazu-geben

Wie lebt es sich in den Wohngebieten Dresden Leuben, Seidnitz oder Prohlis?

Ich suche momentan eine Wohnung in Standardqualität in Dresden (keine Luxuswohnung, keine Billigabsteige) und habe mir aus der Ferne diese Gegenden ausgeguckt.

Wie lebt man dort, wie ist das Wohnklima? Sind die Menschen dort tolerant? Können sich auch Menschen dunklerer Hautfarbe unbeschadet bewegen? Gibt es Jugendgangs?

Oder gibt es vielleicht bessere Vorschläge zum Wohnen im Dresdener Südosten?
Frage Nummer 20074

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (1)
herdubreid
Von Prohlis würde ich abraten, das ist ein Plattenbaugebiet, das sich immer mehr zum Ghetto entwickelt. In Seidnitz und Leuben gibt es auch viele Plattenbauten, aber auch schöne Ecken.
Wenn es der Dresdner Osten sein soll, würde ich im allgemeinen eher Tolkewitz, Laubegast oder Striesen empfehlen. Das sind gutbürgerliche, kinderfreundliche Stadtgebiete. In Laubegast sollte man kein Erdgeschoss mieten, da gab es 2002 Hochwasser. Striesen ist teilweise recht teuer, es gibt aber auch gute Angebote. In Dresden ist der Wohnungsmarkt im allgemeinen noch gut, sodass man schon was findet. Z. B. hier: