HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 32722 Kai Schmid

Wie steht es beim Paketdatendienst um den Datenschutz?

Antworten (3)
fussballstar
Die Daten bei Paketdiensten werden in der Regel nicht weitergegeben und nur zu den Versendungszwecken benutzt. Es kann jedoch sein, dass Versandunternehmen Daten für statistische Zwecke auswerten. Dabei sind die Daten jedoch nicht mehr personifiziert nachvollziehbar, sondern enthalten eher allgemeine Informationen, die nicht rückzuverfolgen sind.
Tirämer
Der Paketdatendienst benötigt die persönlichen Daten, zwecks der richtigen Zustellung der Ware.
Sie dürfen in keinem Fall an dritte weiter gegeben werden.
Bei Bestellungen im Internet, werden die Daten erfasst und gespeichert für das Protokoll.
Diese Daten werden nach Erhalt der Ware fristgerecht gelöscht.
Die Persönliche Abholung in einem Paketshop benötigt immer die Personalausweisnummer um sich Identifizieren zu können,diese Nummern werden innerhalb der Gesetzlichen Verjährungsfristen gelöscht.
Noahh24
Die Daten werden in Form einzelner Segmente Packet Switched Data Service ( Psds ) verschickt. Ouasi darf man sich es so vorstellen das nach Zwischenstation also zwischen Absender und Empfänger der Datenströme werden sie Zwischengespeichert also das man Sie nicht Zentral abrufen kann. das alles läuft schlieslich über das Isdn Netz der Telekom.