HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 40084 HaraRiroBa

Wie verhindert man Rost bei einem Lackschaden?

Antworten (7)
antwortomat
Lackieren.
ing793
sobald Metall und Sauerstoff zusammentreffen, bedarf es nur eines Elektrolytes und die Korrosion setzt ein.
In aller Regel ist das Elektrolyt Wasser (und sei es die Luftfeuchtigkeit - ab etwa 60-70% relativer Feuchte setzen Korrosionsprozesse ein).
Du musst konsequent Wasser fernhalten oder die Metallfläche vom Sauerstoff trennen, d.h. entweder
- einen Schirm drüber und Dauerfön mit trockener Luft daraufhalten
- eine geschlossene Lackschicht draufbringen
- als Sofortmaßnahme kommt ein Trennmittel in Betracht, z.B. Kriechöl ("Caramba", oder wie die Rostlöser alle heißen); das hält Wasser fern, schiebt sich sogar im Nachhinein zwischen Metall und Wasserfilm
starmax
Temporär hilft sogar Abkleben mit Tesafilm, Uhu oder Nagellack.
Matger007
Man sollte die schadhafte Stelle so schnell wie möglich überlackieren. Wenn schon leichter Rost vorhanden ist, muss dieser vorher mit einer Drahtbürste entfernt werden - so eine ist meistens bei den Lackstiften der Autohersteller in der Verschlusskappe integriert.
Oberguru
Prolls wie starmax kleben einen Sylt- oder Phantasialandaufkleber drauf.
MattisMacht1988
soweit ich weiß, sollte man so schnell wie möglich die stelle wieder lackieren (lassen). bei kleineren rost- oder lackschäden bieten viele autohersteller reparaturstifte oder fläschchen an - bei größeren sollte man es in der werkstatt oder lackiererei machen lassen.
Mathyangel2
Also rosten kann das eigentlich nur, wenn der Schaden am Lack bis auf das Blech durchgeht. Eine oberflächliche Schramme kann nicht rosten, und eine tiefe Schramme muss man auf jeden Fall ausbessern, denn wenn das Blech freiliegt, dann fängt es auch an zu rosten. Die Antwort lautet also: Reparieren!