HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 17151 Henning Schmitz

Wie wichtig ist eine regelmäßige Unterbodenwäsche bei Autos? Wie oft ist sie wirklich nötig?

Antworten (6)
netter_fahrer
Unterbodenwäsche mache ich jetzt, nach dem Winter, um die Salzreste wegzubekommen. Sie sind wasseranziehend und können auch bei gutem Unterbodenschutz zu Rost führen.
Ansonsten mache ich das eigentlich nur, wenn das Auto unten arg dreckig geworden ist.
Highspeed
Ich halte sie für Überflüssig. Nach einer Fahrt durch den Regen ist das Salz vom Winter weg gespült und der Unterboden genau so sauber, wie 2 Wochen nach der letzten Unterbodenwäsche.
Henrick Braun
Allzu oft musst du das nicht machen, du hast hier sehr viel Spielraum. Ich persönlich mache das etwa jedes Halbjahr, nach jedem Winter, da man das Salz wegbekommen muss. Das Salz könnte nämlich, wenn es anliegen bleibt, große Schäden am Auto verursachen. Das muss unbedingt weg.
Felix Wagner
Der größte Feind eines jeden Autos ist das Streusalz im Winter. Es verursacht Rost und sollte deshalb mit Unterbodenwäschen beseitigt werden. Ich persönlich mache es einmal im Winter und dann noch einmal im Frühjahr. Eigentlich reicht das meiner Meinung nach völlig aus!
Maya Heinrich
Die muss man nicht jedesmal machen, mein Auto genießt so zwei- bis dreimal im Jahr eine Rundumwäsche. Wichtig ist, dass das Auto nach dem Winter von unten gereinigt wird, weil sich Streusalz und jede Menge Dreck dort absetzt, was schließlich zu rostigen Stellen führen könnte.
starmax
Methode "Higspeed " ist eigentlich die richtige und preiswerteste; nicht aber, wenn das Fahrzeug viel steht.
Außerdem ist auf Regen zu warten nicht jedermanns Sache (es sollte nach der Streuperiode erst der 2. Regen sein, sonst erreciht man das Gegentei und pökelt nurl).