HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 3000123542 Gast

Wieso ist die Sehnsucht nach Fleischersatz so groß?

Ein neuer Trend sind Fleisch- und Wurstwaren – und zwar ausschließlich aus Stoff. Polster und Kissen in der Form von Textil-Currywurst, kleine Leberwurst-Schlüsselanhänger, große Spareribs-Matratzen, Schweinekeule oder Mortadella. Und dies wird noch ausgerechnet von einer Vegetarierin initiiert, wie soll man das verstehen?
Antworten (4)
dschinn
Gibt es die auch in vegan?
ing793
Der völlige Verzicht auf Fleisch ist in der Natur des Menschen nicht vorgesehen und damit ein sich selbst auferlegter Zwang (das meine ich völlig ohne Wertung).

Wie bei jedem Zwang entsteht dabei ein mehr oder weniger ausgeprägtes, unterschwelliges Bedürfnis, diesem Zwang zuwider zu handeln. Da weicht man dann auf Ersatz aus.
In der Regel sind das vegane Burger oder vegane Wurst, die sich anfühlen und die schmecken wie Fleisch. Von Würstchenkissen hatte ich noch nicht gehört, aber warum nicht?
Zebra
ing793:
Wenn jemand keinen Rosenkohl essen mag, dann hat er den Zwang, diesen Kohl nicht zu essen. Richtig?
Wenn jemand keine Austern essen mag, dann hat er den Zwang, diese Kreaturen nicht zu essen. Auch richtig?

Ich mag kein Fleisch essen. Ich mag es nicht ansehen, nicht riechen, nicht kochen und schon gar nicht in meinen lieblichen Mund schieben.
Nun habe ich den Zwang, es nicht zu essen aber anstatt als Ersatz auf einem Würstchenkissen schlafe. Ebenfalls richtig?

Wer hier einen Zwang hat bist du. Und zwar ständig den größten Unfug zu schreiben.
PrinceAnswer
Könnte Angewohnheit sein. Allerdings weiß man, dass die ersten Menschen sehr lange von der Jagd gelebt haben. Biologisch gesehen ist der Verzehr von Fleisch somit völlig natürlich. Siehe auch Paleo-Ernährung.

Ich habe den Fleischkonsum selbst stark runtergefahren. Meine Hausärztin hat mir allerdings von rein veganer Ernährung abgeraten. Ob es da bei den Ärzten allgemeine Empfehlungen gibt weiß ich nicht.