HOME
Frage Nummer 28186 Moritz Hofmann

Wieviel sollte ich trinken am Tag? Man hört ja immer von drei Litern, ist da wirklich was dran?

Antworten (5)
Der_Denis
Das hängt davon ab. z.B. ob du viel schitzt, was körperlich anstrengendes tust. Dann musst du natürlich mehr trinken.

Genügend Flüssigkeit ist für den ganzen Körper wichtig. Beispielsweise dafür, dass die Nieren durchgespült werden.

Wenn dein Durstempfinden nicht mehr normal ist/schwach ausgeprägt ist (oft bei Frauen und alten Menschen der Fall) dann solltest du dir angewöhnen, regelmäßig was zu trinken, auch wenn kein Durst da ist.

Irgend wo hatte ich mal was von einem Sportler gelesen, der 20 Liter an einem Tag getrunken hat und davon ernsthaft krank wurde.

Falls du ein normales Durstempfinden hast, musst du dir darüber keine Gedanken machen.
bh_roth
Bist du in Deutschland an Tagen mit normaler Temperatur, kannst du dich auf deinen Körper verlassen. Die Menge, die du mit den normalen Mahlzeiten zu dir nimmst, reicht in der Regel aus.
Selbstverständlich gibt es viele Einflüsse, bei denen der Körper mehr Flüssigkeit braucht, als der Körper dir mit dem Durstgefühl vermeldet. Bist du z.B. am Mittelmeer im Sommer, musst du dich zwingen, mehr zu trinken, als du Durst hast. Das können schon mal 4-5 Liter sein. Treibst du dabei Sport, ist der Bedarf noch höher, hältst du dich dort auf, wo viel Wind weht (Wind entzieht der Haut Feuchtigkeit), brauchst du dann schnell 6 Liter. Beim Militär wird in heißen Regionen zwangsweises Trinken befohlen, unter strenger Aufsicht, denn der Körper braucht mehr Wasser als du freiwillig bereit bist, zu trinken.
JannissMann3
Die Trinkmenge von 3 Litern am Tag ist für einen Erwachsenen die optimale Menge an Flüssigkeit. Dazu kannst Du fast alles mit anrechnen. So richtig sinnvoll sind Tee, Wasser und Schorlen. Wenn du aber Kaffee trinkst kannst du den auch mit dazurechnen. Kaffee sollte jedoch nicht die Hauptmenge an Flüssigkeit sein, die Du zu Dir nimmst. ;)
M_mitz421
3 Liter ist ein Richtwert, den du aber nicht zwanghaft einhalten musst. Dein Körper gibt dir schon gute Rückmeldung darüber, wieviel Wasser er braucht. Wenn du durstig bist, dann hast du eigentlich schon zu wenig getrunken. Achte also einfach darauf, dass es gar nicht erst zu einer Dehydrierung kommt.
MilaKrü
Da ist tatsächlich was dran, muss aber nicht zwingend so viel sein. Bei zwei Litern kann man schon die Flüssigkeit aus dem Essen mit einrechnen. Übrigens darf auch Kaffee mitgezählt werden, lange glaubte man ja, das Kaffee entwässert, das ist aber nicht der Fall.