Schließen
Menü
sininen

Wieviel Süssigkeiten erlauben Sie Ihren Kindern zu Ostern?

Liebe Eltern, als Mutter von zwei kleinen Kindern frage ich mich, wie es Ostern mit den Süssigkeiten laufen soll. Normalerweise ist die Regel bei uns: Kein Naschkram vor dem Mittagessen (weil die Kleinen tatsächlich NICHTS dann essen, wenns vorher Süsses gab). Aber Ostern würde ich gern eine Ausnahme machen. Wie sehen Sie das? Das bedeutet bei uns dann, dass die Kleinen nur Zucker zu sich nehmen, an dem Tag. Finde ich andererseits auch nicht so toll :-/
Frage Nummer 16885

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (4)
schillafrida
Liebe sininen, als Mutter von vier großen Kindern ( von 14 bis 23) kann ich Ihnen versichern, dass es den Kindern nicht schadet an einem Tag mal richtig in Süßkram zu baden ! Das tun sie erfahrungsgemäß nicht häufig - wenn sie denn sonst gesund ernährt werden . Unsere älteste hat das genau zweimal ( mit 5 und 6 ) durchgezogen - und alles wieder von sich gegeben ;-) .Die anderen drei haben immer vorher aufgehört, da wirkte die schlechte Erfahrung der großen Schwester abschreckend. Außerdem sind erlaubte Sünden schnell uninteressant !
Highspeed
Stopfe sie voll mit Süßem bis es zu den Ohren wieder raus kommt.
Zum Frühstück eine große Tafel Schokolade, oder Schokoladeneier oder Ähnliches.
Zum Mittag dann Pfannkuchen mit Schokolade/Zuckerguss, kurz darauf Kuchen.
Zwischendurch inmmer noch das eine oder andere Schokoladenei nachschieben.
Sie müssen Süßes essen, ob sie wollen oder nicht. Etwas anderes gibt es nicht!
Auch kein Mineralwasser. Zu Trinken nur süße Limonade, ist schließlich Ostern.
Du kannst davon ausgehen, dass die Kleinen bald doch lieber ein Käsebrot haben wollen.
sininen
Haha, danke, Highspeed! ;-D Habe mich schlappgelacht. Und danke für den obigen Tipp! Wahrscheinlich müssen sie irgendwann die Erfahrung machen...
Wie sehen Sie das bei einem Einjährigen? Meine Tochter ist fast 4, mein Sohn 1. Ich würde nem Einjährigen nun nicht die BAcken mit Süsskram vollstopfen. Auch nicht zu Ostern. ABer Ihre Meinung interessiert mich. Also, was sagen andere Eltern?
Highspeed
Ich denke, dass bei einem Einjährigen der Drang nach Süßem zu quengeln noch nicht besonders ausgeprägt ist, daher kannst Du ihn wohl mit einem kleinen Schokoladenei zufrieden stellen.