HOME

Noch Fragen?

Frage Nummer 41147 Joe Cook

Woran kann ich an einem digitalen Bild erkennen, ob es sich um eine Fotomontage handelt oder nicht?

Antworten (7)
hphersel
Das kommt auf das Geschick des Monteurs an. Manchmal ist es sehr auffällig (Proportionen stimmen nicht, uterschiedliche Farben oder Schattenwürfe etc...) manchmal musst Du das Bild Pixel für Pixel absuchen, bevor Du anhand eines unpassenden Pixels eine Manipulation erkennen kannst...
antwortomat
Es gibt Wettbewerbe in digitaler Forensik. Da werden Bilder von Computern auf Manipulationen untersucht. Mit bloßem Auge kann man eine gute Fotomontage nicht mehr erkennen. Hängt aber sehr vom Geschick desjenigen ab, der das macht.
Waltershler24
Es ist sehr schwierig an einem digitalen Bild zu erkennen ob es sich um eine Fotomontage handelt. Wenn es von einem Laien angefertigt wurde, besteht eine größere Chance wie bei einem Experten. Einige wichtige Hinweise sind die Schatten verschiedener Gegenstände, sind sie alle in die gleiche Richtung ausgerichtet. Auch die Schnittkanten des Bildes zeigen, ob es sich hierbei um eine Fotomontage handelt.
bh_roth
Ist es von einem Profi gemacht, ist es für einen Laien kaum erkennbar. Bei forensischer Untersuchung kann bei unpassenden einzelnen Pixeln Manipulation vermutet werden, jedoch gibt es selbst bei originalen digitalen Bildern immer wieder Fehlpixel.
bh_roth
Sorry. Im Prinzip steht hier schon alles, aber mir wurden nach vielen 404-Meldungen hier keine Antworten angezeigt.
Nils Huber
Am Interessanten ist das Thema natürlich, wenn die Fehler sehr offensichtlich sind – was selbst Profis in Hochglanzmagazinen passiert. Da taucht dann schon mal ein dritter Arm auf, der da nichts zu suchen hat. Ein sehr guter Indikator sind immer Lichteinfälle in möglicherweise manipulierten Bildern, da sich diese nur schlecht ändern lassen bzw. sie schlicht übersehen werden. Daneben kann es sein, dass quasi an der „Bruchstelle“ der Manipulation die Pixel unregelmäßig sind oder hier besonders viel mit dem Weichzeichner gearbeitet wurde. Ist die Manipulation allerdings professionell gemacht, dürfte sie heutzutage von einem Laien kaum mehr auszumachen sein. Interessanterweise hat ausgerechnet Adobe, der Hersteller von Photoshop, auch ein Tool entwickelt, mit dem sich solche Veränderungen erkennen lassen.
Maischnei_007
Für Laien ist es äußerst schwierig bis grenzwertig unmöglich, von Profis nachbearbeitete Bilder von Originalen zu unterscheiden. Jedoch ist es mit einiger Erfahrung und Know-How möglich, an Grenzflächen und möglicherweise bearbeiteten Stellen die Nutzung von bestimmten Effekten und Algorithmen zu erkennen. Dies setzt jedoch voraus, dass das Bild entsprechend hoch aufgelöst ist und Zoomfaktoren erlaubt, welche Rückschlüsse zulassen. Eine grobe Körnung und "Pixelmatsch" lassen leider keine sicheren Rückschlüsse mehr zu.