Schließen
Menü
Gast

Zusammenhang zwischen Kaffeemaschine und Klimawandel

Was hat die allseits beliebte Kaffeemaschine mit der Europäischen Gemeinschaft und dem Klimawandel zu tun?
Frage Nummer 98045

Weitere Gutscheine: DJI, reichelt Gutschein

Antworten (8)
Dorfdepp
Warum sollte man sich die Mühe machen, eine vernünftige Antwort zu schreiben, wenn die Frage doch bald gelöscht wird?
netter_fahrer
Halbautomatische Kaffeemaschinen gibt es seit etwa 1700 ("Dröppelminna"), die EU seit den 1950ern und den Klimawandel gibt und gab es schon immer.
Klima ist die Gesamtheit aller möglichen Wetterzustände incl. aller möglichen Schwankungen an einem bestimmten Ort über min. 30 Jahre. Klimatische Änderungen und Schwankungen sind der Normalzustand. Das war auch schon lange vor uns Menschen so und daran ändern auch minimale Zunahmen des Spurengases CO2 nichts, auch wenn die EU lieber auf die "Fachleute" des IPCC hört und meint, man müsse uns aus "Klimaschutzgründen" Glühbirnen und Kaffeemaschinenheizplatten verbieten.
Lesen und staunen: Klick!
Opal
Deshalb dürfen Staubsauger nur noch 1600 Watt haben. Und bald ist nur noch Besen und Kehrblech erlaubt. Die Fasern im Besen natürlich aus Bio Anbau und das Kehrblech aus recyceltem und in Form gebrachten Altpapier.
Kurushiyama
Im Jahre 2013 beschloss die EU sich Gedanken um die Laufzeiten von Kaffeemaschinen zu machen und kam zur Erkenntnis, dass eine Vielzahl der handelsüblichen Geräte keine automatische Abschaltfunktion hat. Dies ist laut der EU eine Verschwendung von Energie. Um dieser maßlosen Verschwendung Einhalt zu gebieten, verabschiedete man in Brüssel die Verordnung 801/2013 über die Regulierung von Laufzeiten von Kaffeemaschinen.
Dorfdepp
Und wann beschließt die EU, dass ihre überbordende Bürokratie zu teuer ist und fährt diese herunter? Antwort: Nie, im Gegenteil, sie wird ausgebaut.
DerCowboy
Herkömmliche Filterkaffeemaschinen dürfen laut der EU-Verordnung nur noch maximal fünf Minuten in Betrieb sein, wenn das Behältnis isoliert ist. Bei solchen Geräten, die keine isolierten Behältnisse haben, dürfen die Maschinen 40 Minuten nach dem Brühvorgang laufen. In Brüssel erhofft man sich durch diese überaus wichtige Verordnung eine Energieersparnis von über 2 TWh im Jahr, bis 2020.
julia37
Da stecken ganz andere Interessen dahinter als der Klimawandel und Energie sparen, aber bis du das alle Bürger verstehen ist es viel zu spät.
elfigy
Energie ist aber im Gegensatz zu Bürokratie nicht unendlich vorhanden.
Das Gekaspere um die energiesparenden Geräte findet leider mehr Aufmerksamkeit, als die Tatsache, daß die EU Kommissare aus Unfähigkeit gerade unsere Grundrechte an die US Amerikaner verschachern. Alles nur Ablenkungsmanöver.