VG-Wort Pixel

Event in Israel "Miss Holocaust Survivor": Ungewöhnlicher Schönheitswettbewerb spaltet die Meinungen

Ahmad Gharabli / AFP
Sehen Sie im Video: "Miss Holocaust-Überlebende" – ungewöhnlicher Schönheitswettbewerb spaltet die Meinungen in Israel.








Das ist Selina Steinfeld, sie ist Holocaust-Überlebende und Gewinnerin eines umstrittenen Schönheitswettbewerbes. Aus einem Feld von 10 Kandidatinnen im Alter von 79 bis 90, erhält sie im israelischen Jerusalem das Diadem der „Miss Holocaust Suvivor.“  
 
Im Land, in dem dieses Jahr auch die „Miss Universe“ gekürt werden soll, fand bereits die siebte Auflage der Schönheitswahl statt. Laut Veranstalter meldeten sich mehrere hundert Bewerberinnen aus aller Welt. 


Der Organisator hat sich dem Wohl von Shoah-Überlebenden verschrieben. Ziel sei es Holocaust-Überlebenden die verlorene Jugend zurückzugeben.  


Die  87-jährige Kuka Palmon ist eine der auserwählten Teilnehmerinnen, sie berichtet im Vorfeld der Veranstaltung über ihre Familiengeschichte: 


O-Ton: Mein Vater war in einem Todeszug. Ich habe in der Zeit sechs Monate in einem Keller verbracht. Mein Vater überlebte und kam mit einer Menge Krankheiten zurück. Ich war ein kleines Mädchen, als er vor mir Stand wie ein Skelett.“  


Zwar mutet der Wettbewerb durch Kleider, Make-Up und Cat-Walk wie eine herkömmliche Schönheitswahl an, die Jury bewertet die Teilnehmerinnen jedoch nach besonderen Maßstäben.  


Laut dem Chef-Organisator spiele weniger das Aussehen als die persönliche Geschichte und das gemeinnützige Engagement eine Rolle. Der Nachrichtenagentur Associated Press sagte er, dass das Äußere einen Anteil von 10 Prozent ausmache.  


Nicht nur deswegen hält die ehemalige israelische Diplomatin und Mitglied der Arbeiterpartei Colette Avital die Wahl für unangemessen. Das Erleiden des Holocaust mit einem Schönheitswettbewerb zu belohnen, sei allen Überlebenden gegenüber respektlos:  


O-Ton Ich denke im Fall, in dem wir über Frauen reden, die wirklich diese Art von Leid erfahren mussten, deren Wunden sich in ihrer Haut abzeichnen, dass wir keine Schönheitswahlen für sie organisieren sollten. Es ist lächerlich und grotesk. 




Entgegen der hitzigen Diskussion um ihre Wahl, hat „Miss Holocaust Survivor 2021“ nach der Krönung ausgesprochen wenig Worte übrig.  


O-Ton: 


„Ich danke Euch vielmals, ich bin sprachlos! Ich habe keine Worte für Euch.“ 



Mehr
Seit 2012 sorgt die Schönheitswahl der "Miss Holocaust" für hitzige Debatten. Auch in diesem Jahr spaltet die Überreichung des Diadems die Meinungen – ist die Veranstaltung ehrwürdig oder respektlos?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker