VG-Wort Pixel

Spektakulärer Fund Größtes Einbalsamierungs-Versteck Ägyptens: Archäologen entdecken 2600 Jahres altes Grab

Sehen Sie im Video: Größtes Einbalsamierungs-Versteck Ägyptens – Archäologen entdecken 2600 Jahres altes Grab.












Spektakulärer Fund in Ägypten: 


Archäologen haben ein 2600 Jahre altes Grab entdeckt. 


Dieses soll einem Mann von hohem Status namens „Wahibre-mery-Neith“ gehört haben – einem Kommandeur ausländischer Söldner. 


Bereits 2021 haben die Ausgrabungen in Abusir, rund 25 Kilometer südwestlich von Kairo, begonnen und sind im Frühjahr 2022 fortgesetzt worden. Im Juli 2022 werden jetzt die faszinierenden Bilder des Grabes veröffentlicht, dass einen riesigen Hauptschacht von 14 mal 14 Metern hat. 


In einer Tiefe von etwa sechs Metern unter der Erdoberfläche war der Hauptschacht in mehrere Teile geteilt. 


In der Mitte fanden die Forscher einen weiteren kleineren Schacht, der für die Beerdigung verwendet wurde. 


Die Ausgrabungsstätte enthält mehr als 370 Tongefäße mit Materialien, die bei der Mumifizierung des Kommandanten verwendet wurden. 


Zudem finden die Forscher mehr als 400 Shabti-Figuren aus glasierter Keramik. 


Die alten Ägypter waren der festen Überzeugung, dass Shabtis im Jenseits für die Verstorbenen arbeiten. 


Deswegen sind die Figuren häufig in ägyptischen Gräbern zu finden. 


Damit ist das Grab das größte Einbalsamierungsversteck, das je in Ägypten gefunden wurde. 


Das Grab liegt in Abusir einige Kilometer südlich der großen Nekropole von Sakkara. 


Laut der Forscher beaufsichtige der gefundene Kommandeur Söldner, die aus Kleinasien kamen. 


Vermutlich starb „Wahibre-mery-Neith“ sehr plötzlich, als sein Grab und seine Bestattungsausstattung noch unvollendet waren – darauf gibt die Grabausstattung Hinweise. 


Er habe während der späten 26. Dynastie und der frühen 27. Dynastie, also zwischen 688 vor Christi und 404 vor Christi, gelebt. 


Während Ägypten während der 26. Dynastie noch unabhängig war, wurde es in der 27. Dynastie erst von den Persern erobert und dann regiert.  



Mehr
Unglaubliche 2600 Jahre blieb dieses Grab unentdeckt. Jetzt wurden die Aufnahmen des spektakulären Fundes von Archäologen veröffentlicht. Die Ausgrabungsstätte enthält mehr als 370 Tongefäße mit Materialien, die bei der Mumifizierung des Kommandanten verwendet wurden.

Mehr zum Thema



Newsticker