HOME

Einschränkungen nach Unwetter: Bahnstrecke Berlin-Hamburg ist wieder frei

Das Unwetter vom Freitag erwischte auch die Bahn. Umgetürzte Bäume blockierten die wichtige Strecke zwischen Berlin und Hamburg. Bahnreisende können allerdings wieder aufatmen.

Die nach dem schweren Unwetter am Freitagabend blockierte Bahnstrecke Hamburg-Berlin ist seit der Nacht zum Samstag wieder in Betrieb. Gegen 23.30 Uhr seien die Reparaturarbeiten auf der Strecke abgeschlossen worden, berichtete ein Sprecher der Bahn. Die Strecke war durch entwurzelte Bäume lahmgelegt worden, die zwischen Brahlstorf und Schwanheide im Landkreis Ludwigslust-Parchim auf die Oberleitungen gestürzt waren.

Mehrere Züge mussten gestoppt werden. Es kam zu Verspätungen von bis zu einer Stunde. Betroffen waren die Fernverkehrszüge zwischen Hamburg und Berlin, der Regionalexpress RE 1 in Mecklenburg-Vorpommern und auch der Güterverkehr.

Drei ICE-Züge waren am frühen Abend auf der Reise nach Hamburg unterwegs an Bahnhöfen angehalten worden, unter anderem in Ludwigslust und Wittenberge (Brandenburg). Auch in der Gegenrichtung nach Berlin hatte ein ICE in Schwarzenbek (Schleswig-Holstein) warten müssen. 15 Güterzuge konnten erst nach der Reparatur ihre Fahrt fortsetzen.

Nach Angaben des Bahnsprechers waren sehr viele Fahrgäste betroffen. Verletzt worden sei aber nach ersten Erkenntnissen niemand. Wie hoch der entstandene Schaden sei, konnte er am Morgen noch nicht sagen. Auswirkungen auf den Fahrplan werde es am Samstag aber nicht mehr geben.

ono/DPA / DPA