VG-Wort Pixel

Lebensverändernder Eingriff Erste Schritte: Sechsjährige lernt nach Operation zu Laufen

Sehen Sie im Video: Lebensverändernder Eingriff – nach einer Operation macht eine Sechsjährige ihre ersten Schritte.












Kleine Schritte mit großer Hoffnung. 


Die kleine Emma wurde mit einer seltenen Gen-Krankheit namens Bloch-Sulzberger-Syndrom diagnostiziert. 


Die Erkrankung schränkt ihre körperliche Entwicklung enorm ein und lässt ihr Muskeln steif werden. 


Ihre Eltern Stefanie und Narcis geben trotzdem nicht auf und sammeln Spenden, um ihrer Tochter zu helfen.  


Dabei kommen über 23 Tausend Euro an Spenden zusammen. 


Durch die Spenden kann die kleine Emma im Sommer in Athen operiert werden. 


Dort wird ein minimal invasiver Eingriff vorgenommen, welcher sie von der Steifheit ihrer Muskeln befreien soll. 


„Der Doktor sagte, sie müsse nach der Operation ihre Muskeln stärken. Ihre Beinmuskeln waren nach der Operation entspannt, aber sie mussten an Kraft gewinnen.“ -Stefanie ggü. SWNS 


Durch die Operation kann die kleine Emma jetzt ihre ersten Schritte machen. 


Nach und nach macht die 6-Jährige immer mehr Fortschritte. 


„Wir sind einfach dankbar, dass Emma die Behandlung erhalten hat.“ -Narcis ggü. SWNS 


Mit der Zeit gewinnt sie immer mehr Kraft, sodass sie inzwischen sogar Dreirad fahren kann. 
Mehr
Die kleine Emma wurde mit einer seltenen Gen-Krankheit namens Bloch-Sulzberger-Syndrom diagnostiziert. Die Erkrankung schränkt ihre körperliche Entwicklung enorm ein und lässt ihr Muskeln steif werden. Durch Spenden kann die kleine Emma im Sommer in Athen operiert werden und erlernt nun das Laufen.

Mehr zum Thema

Newsticker